Geschlechterpräferenzen

Woran Mädchen und Jungen beim Sport am meisten Spaß haben

US-Forscher erstellten ein Ranking mit den für Jungen und Mädchen wichtigsten Spaßfaktoren beim Sport. Entgegen gängiger Vorurteile waren die wichtigsten Aspekte bei beiden Geschlechtern identisch, allerdings gab es auch einige deutliche Unterschiede.

Rehabilitation

Kinetische Effizienz von Taping bei chronischer Sprunggelenks-Instabilität

Bei Sportarten mit schnellen Richtungswechseln kommt es am Sprunggelenk durch Umknicken oft zu schmerzhaften Inversions- oder Supinationstraumen. Taping gilt hier als effektives Mittel, das Risiko neuerlicher Verletzungen zu reduzieren. Doch wie genau funktionieren die Klebebänder? Eine Studie gibt Auskunft.

Psychologie

Psychologische Muster für exzessives Sporttreiben bei Essstörungen identifiziert

Viele Patienten mit Essstörungen betreiben zwanghaften, übermäßigen Sport. Bislang fehlten jedoch die Einblicke in die psychologischen Mechanismen, die diesem Phänomen zugrunde liegen. Ein deutsches Forscherteam konnte nun die Motivation entschlüsseln und auch die Unterschiede zu gesunden Intensiv-Sportlern.

Risiken-Nutzen-Analyse

Strahlentherapie bei Arthrose nicht besser als Placebo

Etwa ein Drittel der Männer und gut die Hälfte der Frauen über 60 leiden unter Beschwerden, die durch Arthrose verursacht werden. Als Therapie wird neben der Medikamentengabe auch die Niedrigdosis-Strahlentherapie eingesetzt. Niederländische Forscher untersuchten nun Risiken und Nutzen dieser Behandlungsmethode.

Biomarker

Herzfrequenz-basierte und neue EKG-basierte Biomarker des autonomen Nervensystems in der sportmedizinischen Diagnostik

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Review) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Sportinduzierte Neuroplastizität

Körperliche Aktivität und Sport in der Prävention und Therapie neurodegenerativer Erkrankungen

Editorial der Ausgabe 05-06/2020 der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) von Dr. Patrick Müller. Der Beitrag befasst sich mit sportinduzierter Neuroplastizität und der Prävention und Therapie dementieller und weiterer neurodegenerativer Erkrankungen.

Metaboliten

Sport und Kardioprotektion – nicht jeder profitiert

Sport nimmt eine zentrale Rolle in der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ein und körperliche Fitness ist ein starker Prädiktor dafür, ob man an einer kardiovaskulären Erkrankung sterben wird. Australische Kardiologen konnten nun zeigen, dass nicht alle von Sportprogrammen profitieren.

Orthopädie

Plantarfasziitis: Das Fersenstechen der Sprinter und Springer

Zur Plantarfasziitis, dem charakteristischen Stechen von der Ferse aus, neigen zum einen Unsportliche, zum anderen Läufer und Leichtathleten. Aktuelle Studien zeigen die Vielfalt der Therapieansätze, doch eine Patentlösung gibt es nicht.

Gelenkverletzungen

Knöchelverstauchungen passieren meist gegen Spielende – aber warum?

Ein systematisches Review mit Metaanalyse hat Verstauchungen der Fußknöchel im Teamsport klar in der zweite Spielhälfte bzw. am Ende der jeweiligen Halbzeit verortet. Der Grund scheint hauptsächlich im Nachlassen propriozeptiver Fähigkeiten bei Ermüdung zu liegen.

Diabetes & Sport

Mit Bewegung gegen Typ-2-Diabetes-mellitus – Biomedizinische Forschung und Sporttherapie 2.0

In seinem Editorial für die Ausgabe #05-06/2020 befasst sich Prof. (FH) PD Dr. Christian Brinkmann mit der Evaluierung von Sporttherapien bei Diabetes-Typ-2. Seinen Fokus legt er dabei auf neue Analyse- und Messtechnologien.

Kardiologie

Vorhofflimmern – Warum Ausdauersportler häufiger betroffen sind

Während Sport für die Herzgesundheit in der Regel förderlich ist, kann Vorhofflimmern gerade bei (ehemaligen) Leistungssportlern dadurch bedingt sein. Bei dieser Personengruppe ist das Risiko um etwa 20 Prozent erhöht. Wie kommt es dazu?

Biologisches Aortenalter

Aerobes Intensivtraining steigert Gefäßelastizität auch bei Untrainierten

Besser spät als nie – das gilt sogar für Anfänger, die auf ihren ersten Marathon trainieren. Britische Forscher bestätigen in einer Studie positive Effekte vor allem auf Blutdruck und Gefäße: Das biologische Gefäßalter nahm in der Vorbereitungszeit um rund vier Jahre ab.

Vergleich Krafttrainingsmethoden

Das Hatfield-System vs. wöchentlich-wellenförmig periodisiertes Krafttraining

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Review) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Stürze bei älteren Personen

In Balance bleiben: Sturzprophylaxe bei Senioren

Die Studien zeigen, dass ein Training zur Sturzprophylaxe bei Senioren dauerhaft das Risiko für Stürze und alle damit verbundenen Folgen verringern kann. Ein Überblick über Risikofaktoren für Stürze, Früherkennung gefährdeter Personen und Trainingsinhalte.

Psyche & Sport

Situation der Sporttherapie in der Psychiatrie

Sporttherapie in der Psychiatrie stärkt Seele und Körper, doch die Angebote in den Einrichtungen erreichen nur 23 Prozent der Patienten. Eine Studie zeigt, was die Compliance steigern kann.

Übersicht wissenschaftlicher Beiträge

COVID-19: Infos und Empfehlungen

Das Corona-Virus beschäftigt auch die deutsche Sportmedizin. In unserem Fokusthema »COVID-19« finden Sie eine Zusammenstellung wissenschaftlicher Beiträge der DZSM zu diesem Thema.