Rehabilitation

Sport Identität – Schlüsselfaktoren zur Teilnahme an sportbasierter Prävention und Rehabilitation

Originalarbeit. Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Mindert körperliche Aktivität bei Krebsüberlebenden im erwerbstätigen Alter das krebsinduzierte Fatigue-Syndrom?

Review. Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Vibrationstraining verbessert bei COPD-Patienten Belastbarkeit und Schnellkraft

Aktuelle Studien zeigen, dass das Training auf Vibrationsplatten bei Menschen mit schwerer COPD die körperliche Belastbarkeit steigert. Unklar war aber bisher, welcher Trainingseffekt dafür verantwortlich ist. Eine Studie ging dieser Frage nach.

Der Einsatz von Imagery bei der Rehabilitation von Sportverletzungen. Ein systematisches Review

Review. Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Schreckgespenst Schambeinentzündung: Neue Wege in Diagnostik und Therapie

Immer wieder hört man von Leistungssportlern, die aufgrund einer Schambeinentzündung lange ausfallen oder sogar ihre Karriere vollständig an den Nagel hängen müssen. Doch wo sich das Behandlungsspektrum bislang zwischen »monatelange Ruhigstellung« und »massive Operation« bewegte, tun sich jetzt weit differenziertere Diagnose- und Therapieoptionen auf.

Ergänzende PRP-Behandlung bei Ruptur der Rotatorenmanschette ohne Vorteile

Die Rerupturrate nach der operativen Versorgung einer Rotatorenmanschettenruptur beträgt 25 bis 94 Prozent. Eine randomisierte kontrollierte Studie hat nun untersucht, ob Platelet-rich Plasma (PRP) als Ergänzung nach einer OP der Rotatorenmanschette zweckmäßig ist.

Infektionen des oberen Respirationstraktes bei Leistungssportlern: Risikofaktoren, Prävention und Rückkehr zum Sport

Übersichtsarbeit. Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Potenziale der Individualisierung im Sport und Gesundheitscoaching stärker nutzen

Prof. Kuno Hottenrott ist der Meinung. dass die Potenziale der Individualisierung im Sport bisher nur unzureichend genutzt werden. Erkenntnisse aus der Wissenschaft, z.B. über den Einfluss genetischer und epigenetischer Faktoren auf die Trainierbarkeit und Leistungsfähigkeit, sollten für eine gezielte Ansteuerung von Trainingsstimuli genutzt werden. Dazu ist eine stärkere Individualisierung des Trainings notwendig.

Hüftgelenkersatz und die Rückkehr zum Sport

Review. Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Die Herzgruppensituation in Deutschland

Der Beitrag beschäftigt sich mit der Entwicklung der Herzgruppen in Deutschland und benennt nachweisliche Probleme in der Herzgruppenbetreuung und schlägt Lösungsansätze vor.