Innere Medizin

Cannabis – bei Sportlern beliebt: Rauschmittel, Medizin oder Doping?

Cannabis bewegt sich vielerorts aus der Illegalität heraus. Auch in Deutschland haben Ärzte seit einiger Zeit die Möglichkeit, Cannabis zu verordnen. Aber die Pflanze bleibt umstritten. Sie steht auf der »in-competition«-Dopingliste der WADA und ist doch bei Sportlern beliebt. Wo liegt also der medizinische Nutzen des Gewächses und wie gefährlich ist Cannabis wirklich?

Bewegung und Stoffwechselgesundheit

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Review) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Doping und die vielfältigen Wirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem

Im Spitzensport ist Doping ein wichtiges Thema, doch zahlenmäßig ist der Missbrauch im Breitensport relevanter. Wie sich die verschiedenen Substanzen auf das Herz-Kreislauf-System auswirken, zeigt dieser Beitrag im Überblick.

Ausdauer- & Intervalltraining schützen vor Zellalterung, Krafttraining nicht

Mediziner aus dem Saarland und aus Leipzig haben sich mit der Frage beschäftigt, ob die Art des Trainings unterschiedliche Auswirkungen auf die Zellalterung hat. Dazu haben sie die Länge der Telomere in Lymphozyten und Granulozyten gemessen, die bei alternden Zellen abnimmt. Das Ergebnis war signifikant.

Menschliches Darm-Mikrobiom: Die Hypothese einer Darm-Muskel-Achse im Alter

Review: Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Sport mit Babybauch – eine runde Sache

Es ist noch nicht so lange her, dass Sport in der Schwangerschaft als potenziell gefährlich angesehen wurde. Inzwischen gibt es eine Reihe von Untersuchungen, die günstige Effekte bei Mutter und Kind nachweisen konnten. Wie sinnvoll ist also Sport während der Schwangerschaft?

Körperliches Training günstig bei Brustkrebspatientinnen mit Lymphödemen

Lymphödeme sind eine der häufigsten Nebenwirkungen bei Brustkrebs­patientinnen. Übersichtsarbeiten haben bisher ausschließlich Krafttraining untersucht und günstige Wirkungen gefunden. Ein aktuelles Review berücksichtigt nun erstmals auch andere Bewegungsformen.

Sportliche Männer haben häufig Atherosklerose

Auch regelmäßiger Sport schützt nicht unbedingt vor Arterienverkalkung. Die aktivsten Männer einer Studie hatten eine etwa 50 Prozent erhöhte Prävalenz für atherosklerotische Plaques. Die Bedeutung dieser Erkenntnisse für die Herzgesundheit ist jedoch noch unklar.

Einsetzbarkeit der Pulsoxymetrie während schwerer körperlicher Tätigkeit in großer Höhe

Kurzbeitrag. Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Zu viel HDL scheint schädlich zu sein

HDL (High-density Lipoprotein) gilt als das Gute der beiden Cholesterine, da es den Transport von Cholesterin aus den Blutgefäßen zur Leber bewirkt. Doch das Image des guten Gegenspielers des LDL-Cholesterin gerät ins Wanken.