Psychologie

Neue, sichere Trainingsempfehlungen für Krebs-Überlebende

Sportmediziner und Onkologen haben neue Empfehlungen für eine Sporttherapie nach einer Krebserkrankung erarbeitet. Diese beziehen sich nicht nur auf Art und Intensität der körperlichen Aktivität, sondern beschreiben auch, bei welchen typischen Symptomen der Nach-Krebsphase Sport die stärksten Effekte hat.

Mehr Verletzungen durch zu wenig Schlaf

Eine Gruppe aus Schlafforschern, Trainern, Sportlern, Organisatoren und Pädagogen aus den USA hat die "Task Force on Sleep and Wellness« ins Leben gerufen, um Empfehlungen für Sportler und Trainer zum Thema Schlafmanagement und Regeneration zu erstellen. Ziel ist es, Verletzungen vorzubeugen.

E-Bikes und der Einfluss auf das Gesundheitsverhalten von Risikogruppen

E-Bikes machen regelmäßige Bewegung auch für Sportmuffel und chronisch Kranke einfacher und angenehmer. Doch bringt das Fahren mit Motorunterstützung auch etwas für die Gesundheit? Einige neuere Untersuchungen haben die Effekte genauer unter die Lupe genommen.

Schmerzen im Leistungssport: Biopsychosoziale Behandlungskonzepte

Schmerz ist ein Alarmsignal, weshalb der "normale" Mensch instinktiv die verletzten Körperstrukturen schont. Bei Sportlern ist die Schmerzwahrnehmung aber oft eingeschränkt, was zu ernsthaften Läsionen führen kann. Zum besseren Verständnis dieses Phänomens setzen Forscher zunehmend auf edukative Behandlungsansätze.

Psychosozialer Stress bremst Frakturheilung, Betablocker können helfen

Forscher des Universitätsklinikums Ulm haben nachgewiesen, dass psychosozialer Stress die Heilung von Frakturen beeinträchtigt. Grund dafür sind immunologische Prozesse, die zur Knochenneubildung nötig sind, unter Stress aber nicht reibungslos ablaufen können. Betablocker können im Einzelfall hilfreich sein.

Patienten verschweigen Ärzten häufig wichtige Informationen

Die Aussagen von Patienten sind für Ärzte von großer Wichtigkeit für die Diagnose und die Beurteilung von Therapiemaßnahmen. Doch eine neue Untersuchung zeigt, dass sich Ärzte nicht unbedingt auf die Angaben verlassen können. Beim Verheimlichen von Informationen fallen besonders zwei Patientengruppen auf.

Psychosoziale Interventionen bei Rückenschmerz im Leistungssport: Literaturübersicht und aktuelle Entwicklungen

Review. Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Sport Identität – Schlüsselfaktoren zur Teilnahme an sportbasierter Prävention und Rehabilitation

Originalarbeit. Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Der Einsatz von Imagery bei der Rehabilitation von Sportverletzungen. Ein systematisches Review

Review. Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Wettkampfvorbereitung – Individualität statt Einheitstraining

Eine optimale Wettkampfvorbereitung wird von vielen Faktoren beeinflusst: Mannschafts- oder Individualsport, Kraft- oder Ausdauerdisziplin usw. Die Kernfrage bleibt aber immer, wie man grundsätzliche und bewährte Trainingskonzepte individuell anpassen kann.