Schmerz | Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin
Besuchen Sie auch www.germanjournalsportsmedicine.com

Schmerz

Injektionen bei Kniearthrose: neue Therapieoptionen

Durch Gonarthrose verursachte Schmerzen können mittels Injektionen verschiedener Wirkstoffe gelindert werden. Ein Review stellt Spritzen-Wirkstoffe und Techniken für das Knie vor und stellt eine personalisierte Medizin in Aussicht.

Sprunggelenksinstabilität: Verhaltensanpassung fördert Degeneration

Dehnungen der seitlichen Bänder des unteren Sprunggelenks sind häufige Verletzungen in Sportarten mit schnellen Richtungsänderungen oder Sprüngen. Bei chronischer Sprunggelenksinstabilität zeigen Betroffene oft ein verändertes Verhalten und fördern damit ungewollt die degenerative Entwicklung des Gelenks.

Consensus Statement zu sportassoziierten Gehirnerschütterungen

Die Team Physician Consensus Conference (TPCC), eine Vereinigung aus Teamärzten und sechs Verbänden in den USA, hat ein überarbeitetes Consensus Statement zum Umgang mit sportassoziierten Gehirnerschütterungen (sports-related concussion SRC) veröffentlicht, in dem das aktuelle Wissen und das derzeit für sinnvoll gehaltene Vorgehen zusammengefasst wird.

Jumper’s knee: Progressive Sehnenbelastung bei Patellaspitzensyndrom besser als exzentrisches Training

Das Patellaspitzensyndrom tritt bei Leistungsathleten in Sprungsportarten extrem häufig auf. Laut einer niederländischen Studie hat sich eine progressive sehnenbelastende Bewegungstherapie dem bisher empfohlenen exzentrischen Training als signifikant überlegen erwiesen.

Playing hurt: Wettkampf trotz Schmerzen schon im Jugendsport ein relevantes Problem

Das Phänomen, trotz akuter Schmerzen an einem Wettkampf, Spiel oder Training teilzunehmen (Playing hurt), ist bekannt und vor allem im Jugendsport ein ernsthaftes Problem. Doch was treibt junge Athleten zu solch riskantem Verhalten? Wo tritt es am häufigsten auf? Und welche Rolle spielen Trainer und Bezugsgruppen?

Krafttraining bei Gonarthrose: moderat reicht völlig

Spezielle Kraftübungen sollen durch die muskuläre Stabilisierung des Knies Gonarthroseschmerzen lindern. Eine US-Studie vermeldet nun, dass moderates gegenüber hochintensivem Krafttraining signifikant überlegen und zugleich sicherer ist.

Lumbaler Rückenschmerz: individualisierte Physiotherapie wirksamer

Patienten mit lumbalem Rückenschmerz profitieren deutlich mehr von Physiotherapie, wenn diese auf individuelle Funktionseinschränkungen im persönlichen Alltag zugeschnitten wird. Dies belegt eine aktuelle randomisierte Studie der Washington University.

Zusammenhang von Menstruationszyklus, Leistung und Verletzungsrisiko

Menstruationsassoziierte Beschwerden schränken nicht nur die Leistungsfähigkeit ein, sondern beeinflussen auch das Verletzungrisiko der Athletinnen negativ. Wie und in welchem Umfang, das zeigen mehrere neuere Studien zu dem Thema.

Exergaming – wenn Videospiele Schmerzen lindern und beweglicher machen

Exergames – Videospiele mit Bewegungsaufgaben – haben Potenzial in der Prävention und Behandlung vielfältiger Erkrankungen. Neue Studien aus aller Welt zeigen, dass sie sich für Menschen mit Morbus Parkinson und muskuloskelettalen Erkrankungen eignen.

Akupunktur im Leistungssport: Indikationen, Evidenz und Entwicklung

Wer auf Leistungs- und Wettkampfniveau trainiert, muss verletzungsbedingte Ausfälle so gering wie möglich halten. Als Säule multimodaler Behandlungs- und Trainingsregimes wird zunehmend auch Akupunktur eingesetzt. Doch wann und wie wird diese Methode angewandt und was kann sie wirklich leisten?