Schmerz

Der Tractus iliotibialis und seine Tücken

Laufen liegt besonders bei Freizeitsportlern noch immer im Trend. Mit der wachsenden Zahl an Läufern steigt aber auch die Zahl der Laufverletzungen. Das liotibiale Bandsyndrom ist bei Läufern dabei die häufigste Ursache für Schmerzen an der Außenseite des Knies. Was sind die Ursachen und welche Therapien schlagen an?

Schreckgespenst Schambeinentzündung: Neue Wege in Diagnostik und Therapie

Immer wieder hört man von Leistungssportlern, die aufgrund einer Schambeinentzündung lange ausfallen oder sogar ihre Karriere vollständig an den Nagel hängen müssen. Doch wo sich das Behandlungsspektrum bislang zwischen »monatelange Ruhigstellung« und »massive Operation« bewegte, tun sich jetzt weit differenziertere Diagnose- und Therapieoptionen auf.

Effekte von Ganzkörper-Elektromyostimulation bei Rückenschmerzen – Eine Analyse vergleichbarer Studien

Originalarbeit: Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Frozen Shoulder – bewegen oder nicht?

Eine Frozen Shoulder ist langwierig und für Betroffene belastend. Ein Cochrane-Review hat sich mit dem Thema befasst und Manuelle Therapie und Übungen (MTÜ) mit Glucokortikoid-Injektionen in die Schulter verglichen.

Tendinopathien der Achillessehne: Steroid- oder Plasma-Injektionen ergänzen exzentrisches Training

Chronische Tendinopathien der Achillessehne stellen für Sportler eine Geduldsprobe dar, denn die Heilung kann langwierig sein. Zusätzlich zur klassische Behandlung wird manchmal eine meist einmalige großvolumige Injektion mit Steroiden oder mit thrombozytenreichem Plasma verabreicht. Doch was bringt die Spritze?

Verletzungshäufigkeit beim Yoga viel höher als bisher angenommen

Ein Forschungsprojekt an University of Sydney deckte auf, dass zehn Prozent der Yoga-Treibenden von Schmerzen geplagt werden. Bei jedem Fünften verschlimmern sich schon vorhandene Schmerzen, wenn sie Yoga-Übungen machen.

Chronische LWS-Schmerzen: Antibiotika könnten helfen

Chronische Schmerzen im unteren Rücken erweisen sich häufig als therapieresistent. Nun zeigte sich in mehreren Untersuchungen, dass sich durch Antibiotika alle erfassten Parameter (z. B. Rückenschmerz, Beinschmerz, Schmerzstunden, MRT u. a.) signifikant verbesserten.

Selbstregulation von Schmerz im Schulter-Nackenbereich mit Karate

Originalarbeit. Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Bewegung gegen chronischen Schmerz bei älteren Patienten

Eine tägliche moderate bis ausgiebige körperliche Aktivität, verringert bei Senioren deutlich das Schmerzempfinden. Vor allem gerade Chroniker, deren endogene Schmerzmodulation sowieso störanfälliger ist, profitieren jedem Zeitpunkt ihrer persönlichen Schmerzgeschichte von physischer Aktivität.

Placebo – eine mächtige Unbekannte

Die Placeboforschung hat gezeigt, dass die Erwartungshaltung – einer der Schlüsselfaktoren des Placeboeffekts – mitunter eine bedeutendere Rolle spielen kann als die tatsächliche Wirkung der Therapie. Kann der Glaube also tatsächlich Berge versetzen?