Orthopädie

Nach Kreuzbandrekonstruktion: Sprungtraining mit Gewichtsentlastung liefert bessere Ergebnisse

Bei mechanischen Defiziten nach operativer Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes kann ein gezieltes Sprungtraining die Kniefunktionalität verbessern. Eine Studie der US-amerikanischen University of Montana ging der Frage nach, wie ein solches Training optimal gestaltet sein muss.

Neue Orthese SecuTec OA lindert effektiv Schmerzen bei Gonarthrose

Bei Athleten, die in jungen Jahren leistungsmäßig Sportarten mit vielen Richtungswechseln betrieben haben, zeigen sich im Alter oft Verschleißerscheinungen am Knorpel. Bevor es hier zu einer invasiven Therapie kommt, können Hilfsmittel wie Orthesen den Patienten mobilisieren und Beschwerden nachhaltig reduzieren.

Pro & Contra: haltungskorrigierende Kleidung

Was ist von Kleidung zu halten, die den Träger in eine verbesserte Körperhaltung »zwingt«? Ist das eine sinnvolle Form von Prävention und Therapie oder handelt es sich nur um einen eher fragwürdigen Trend bei Sportlern? Zwei Experten, zwei Meinungen.

Alternative Behandlungsansätze bei Rückenschmerzen

Eine amerikanische Untersuchung verglich Studien zu neun nichtpharmakologischen Behandlungen. Mehrere der Therapien können – so die Schlussfolgerung – möglicherweise gering bis moderat, meist allerdings nur kurzfristig auf den Schmerz einwirken.

Wer profitiert von einer partiellen Meniskektomie?

Ein aktueller Review ist der Frage nachgegangen, für welche Patienten eine partielle Mensikektomie sinnvoll ist. Die Wissenschaftler fanden drei prognostische Faktoren, sowie solche, die keinen Einfluss auf das Outcome haben.

Der Tractus iliotibialis und seine Tücken

Laufen liegt besonders bei Freizeitsportlern noch immer im Trend. Mit der wachsenden Zahl an Läufern steigt aber auch die Zahl der Laufverletzungen. Das liotibiale Bandsyndrom ist bei Läufern dabei die häufigste Ursache für Schmerzen an der Außenseite des Knies. Was sind die Ursachen und welche Therapien schlagen an?

Der Einsatz von Imagery bei der Rehabilitation von Sportverletzungen. Ein systematisches Review

Review. Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Kritische Dateninterpretation von biomechanischen Studien am Beispiel des Anterolateralen Komplexes

Prof. Volker Musahl der University of Pittsburgh, USA, ist Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der DZSM. Gemeinsam mit Dr. Elmar Herbst bezieht er kritisch Stellung zur aktuelle Datenlage der Verletzungen des Bandapparates im Knie.

Ultraschall in der Diagnose von Stressfrakturen der Rippen

Die Prävalenz von Stressfrakturen der Rippen bei Elite-Ruderern liegt zwischen 6,1 und 12 Prozent. Expertenschätzungen gehen davon aus, dass viele Verletzungen nicht oder erst zu spät erkannt werden. Welche Vorteile bietet hier eine Ultraschalluntersuchung gegenüber einer MRT.

Stammzellen verbessern Regenerationsfähigkeit der Skelettmuskulatur

Ein Team an der Charité in Berlin hat an einem Skelettmuskeltrauma-Modell an Ratten untersucht, wie autologe mesenchymale Stammzellen (MSCs) zu einer besseren Regeneration der verletzten Skelettmuskulatur beitragen können.