Orthopädie | Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin
Besuchen Sie auch www.germanjournalsportsmedicine.com

Orthopädie

Hüft-TEP bei Coxarthrose: klinische Leitlinie veröffentlicht

23 Fachgesellschaften unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) und der Deutschen Gesellschaft für Endoprothetik (AE) haben Indikationskriterien zur Hüfttotalendoprothese (EKIT-Hüfte) zusammengetragen. Nun legte die Gruppe ihre Empfehlungen vor.

Wie hoch ist das Thromboserisiko nach Knöchelfrakturen?

Eine retrospektive kanadische Kohortenstudie hat Risikofaktoren von Thromboembolien nach konservativ versorgter Knöchelfraktur untersucht. Das Ergebnis: Höheres Alter sowie eine Vorgeschichte von Thrombosen oder Operationen steigern die Gefahr signifikant.

Verletzungen des Bewegungsapparates im CrossFit: systematisches Review und Metaanalyse zu Verletzungsraten und -lokalisation

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Review) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

COVID-19 und das muskuloskelettale System

Als Multiorganerkrankung betrifft eine COVID-19-Infektion auch Muskeln und Knochen. Aber auf was muss man achten, wie behandeln, wie gegebenenfalls nach einer durchgestandenen Infektion das Training anpassen? Diesen Fragen sind zwei aktuelle Studien nachgegangen.

Schiene und Gips bei stabiler Malleolusfraktur gleichwertig

Dass bei stabilen Sprunggelenksfrakturen nicht unbedingt gegipst werden muss, bestätigt eine randomisierte Multicenter-Studie britischer Forscher. Eine individuell angepasste abnehmbare Schiene stützte den Knöchel ebenso gut und es blieb mehr Muskelmasse erhalten.

Muskelrelexanzien gegen akute unspezifische Rückenschmerzen wenig wirksam

Oft werden unspezifische Kreuzschmerzen mit Muskelrelaxanzien vom Nichtbenzodiazepintyp behandelt. In einer australischen Metaanalyse haben sich diese jedoch als nur wenig wirksam erwiesen – vor allem mit Blick auf potenzielle Nebenwirkungen.

Schmerz-Selbsthilfe per Youtube – wie gut sind die Videos?

Das Internet ist voll mit Tipps und Videos zur Selbsttherapie von Schmerzen. Doch was taugen die Online-Ratschläge? Die DZSM hat zusammen mit einem Facharzt für Orthopädie und Physiotherapie die beliebtesten Videos unter die Lupe genommen und auf ihre therapeutische Qualität hin überprüft.

Einblicke in die orthopädische Akutversorgung in Tokio

Zum 6. Mal war die Bauerfeind AG in Tokio Partner eines Organisationskomitees bei Olympischen Spielen. Für die orthopädische Akutversorgung lieferte das Unternehmen Orthesen, medizinische Kompressionsstrümpfe und Einlagen. Ein Bericht über die Arbeit vor Ort.

Sprunggelenkinstabilität: konservative Therapie und Einlagen

Sprunggelenksverletzungen gehören zu den häufigsten Sportverletzungen. Im Rahmen der konservativen Behandlung könnte eine Trainingstherapie in Kombination mit einer speziellen Einlagenversorgung ein neuer Ansatz sein.

Sportverletzungen: Welche Präventionsmaßnahmen wirken?

Ein deutsch-luxemburgisches Team von Sportwissenschaftlern hat die aktuelle Evidenzlage für verschiedene Präventionsprogramme gesichtet. Ihr Fazit: Für die meisten verletzungsanfälligen Körperregionen existieren wirksame Methoden, die jedoch noch zu wenig genutzt werden.