Regeneration

Die Rolle des Immunsystems bei Muskelverletzungen

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Review) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Systemische Enzymtherapie bei Sportverletzungen

Ein multimodaler Therapieansatz ist bei Sportverletzungen zielführend, um die schnelle Rückkehr in den Trainingsalltag zu ermöglichen. Die systemische Enzymtherapie trägt hier entscheidend zum Therapieerfolg bei. Ein Fallbericht.

Moderater Abendsport beeinflusst Schlafqualität nicht negativ

Schweizer Wissenschaftler haben untersucht, ob abendlicher Sport den Schlaf beeinflusst. Das Ergebnis: Bewegung vor dem Zubettgehen hat keine negativen Auswirkungen. Im Gegenteil kann damit sogar die Schlafqualität verbessert werden. Aber nicht jeder Sport ist gleich gut geeignet.

Wie entsteht ein Muskel? Internationales Team will Entstehung von Myofibrillen enträtseln.

Ein neues Forschungsprojekt versucht herauszufinden, wie sich Myofibrillen während der Entwicklung oder nach Verletzungen zu hochkomplexen und regulären Mustern anordnen und so die Aktivität von Muskeln ermöglichen. Dazu werden neben Modellsystemen auch Computermodelle entwickelt, die die Vorgänge simulieren und so sichtbar machen sollen.

Erholung ist mehr als Nichtstun!

Prof. Michael Kellmann ist Experte in den Themen Sportpsychologie und Erholung im Leistungssport. In seinem Beitrag beschreibt die vier Erholungs-Beanspruchungsmuster und deren Auswirkungen auf den (sportlichen) Alltag.

Stammzellen verbessern Regenerationsfähigkeit der Skelettmuskulatur

Ein Team an der Charité in Berlin hat an einem Skelettmuskeltrauma-Modell an Ratten untersucht, wie autologe mesenchymale Stammzellen (MSCs) zu einer besseren Regeneration der verletzten Skelettmuskulatur beitragen können.

Regeneratives Faszien­rollen im Sport sinnvoll

Die Behandlung muskulofaszialen Verklebungen mittels Faszienrollen kann Beschwerden des Bewegungstraktes vorbeugen und lindern. Eine Studie untersuchte nun, ob präventives oder regeneratives Faszienrollen besser, für die Verringerung erschöpfungsbedingter Beeinträchtigungen der Muskelfunktion ist.

Kompressionskleidung im Sport – Messbare Effekte oder modisches Accessoire?

Sportkompressionsstrümpfe sind heute bei Teilnehmern von Volksläufen ebenso anzutreffen wie bei ambitionierten Freizeit-Triathleten oder im Spitzensport. Die Hersteller beschwören die positive Wirkung auf die Muskulatur und eine verbesserte Regerneration. Doch was ist dran an den Versprechen?

Plättchenreiches Plasma in der Sportmedizin

PRP erhitzt die Gemüter. Im Leistungssport, besonders in verletzungsreichen Sportarten, in denen zudem Geld eine große Rolle spielt, wird das Verfahren bereits flächendeckend eingesetzt. Was ist dran, an der Methode?

Wie sich Obst und Gemüse auf die sportliche Leistungs­fähigkeit auswirken

Bei der hohen Leistungsdichte im Spitzensport, aber auch beim Anspruch im (ambitionierten) Freizeit- und Breitensport ist es nicht verwunderlich, dass Athleten neben gezielten Trainingsreizen auch alle anderen möglichen Optionen zur Unterstützung von Gesundheit und Leistungsentwicklung nutzen möchten. Welche Rolle spielen dabei Obst und Gemüse?