SARS-CoV-2 | Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin
Besuchen Sie auch www.germanjournalsportsmedicine.com

Beitragsübersicht SARS-CoV-2

Veränderungen der Diffusionskapazität der Lunge nach SARS-CoV-2-Infektionen bei hochtrainierten Sportlern

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Originalarbeit) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Rehabilitation after COVID-19 – the Challenge of Post-COVID Syndrome with Post-Exertional-Malaise

Englischsprachiges Editorial der Ausgabe 5/2022 der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM). Die Autoren Prof. Steinacker et al. thematisieren die Herausforderungen für die Rehabilitation, die sich durch ein Post-COVID-Syndrom ergeben, welches mittlerweile als Multiorganerkrankung anerkannt wird.

Empfehlungen zum »Return-to-Sports« nach COVID-19: Expertenkonsensus

Eine Infektion mit SARS-CoV-2 ist wegen möglicher Organschäden und einer in Einzelfällen auftretenden Leistungsminderung von Relevanz. Die Dominanz anderer Virusvarianten als zu Beginn der Pandemie macht eine Überarbeitung früherer Empfehlungen zum Wiedereinstieg in den Sport erforderlich.

Getrocknete Blutstropfen als Überwachung der Anti-SARS-CoV-2-Antikörperantwort nach Infektion oder Impfung

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Originalarbeit) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Kinder und Jugendliche: »Return-to-Sports« nach Impfung und COVID-19-Infektion

Für Eltern, die ihre Kinder gegen COVID-19 haben impfen lassen oder deren Kinder an Corona erkrankt waren, ergeben sich zwei Fragen: Wie lange muss sich mein Kind schonen? Und ab wann darf es wieder toben und Sport betreiben?

COVID-19 und das muskuloskelettale System

Als Multiorganerkrankung betrifft eine COVID-19-Infektion auch Muskeln und Knochen. Aber auf was muss man achten, wie behandeln, wie gegebenenfalls nach einer durchgestandenen Infektion das Training anpassen? Diesen Fragen sind zwei aktuelle Studien nachgegangen.

Infektionsrisiken durch Aerosolübertragung bei sportlichen Aktivitäten

Englischsprachiges Editorial der DZSM-Ausgabe 6/2021 von Dr.-Ing. Christof Asbach und Dr. Gerhard Scheuch zum Thema "Aerosole im Sport". Die Autoren erörtern den aktuellen Stand und geben Empfehlungen zur Reduzierung des Infektionsrisikos bei sportlichen Aktivitäten und Großveranstaltungen.

Meist niedriges Risiko einer SARS-CoV-2-Infektion beim Fußball

Das Risiko einer Übertragung von SARS-CoV-2 auf dem Spielfeld ist Untersuchungen der Universität des Saarlands zufolge eher gering. Eine ähnliche Studie unter britischen Rugby-Spielern kommt zum selben Ergebnis. Viel relevanter für eine Ansteckung sind dagegen ganz andere Faktoren.

Empfehlungen für Sportler zur Impfung gegen SARS-CoV-2

Ein Überblick zur Studienlage und Empfehlungen zum Vorgehen bei Impfungen gegen SARS-CoV-2 für (Leistungs-)Sportler. Stand: Mai 2021

Myokarditis-Risiko nach COVID-19 geringer als gedacht

US-Kardiologen geben vorsichtige Entwarnung für SARS-CoV-2-positive Athleten: Die von ihnen untersuchten Probanden zeigten im MRT nach mild verlaufener Infektion deutlich weniger Myokarditis-Anzeichen als die Sportler in einer vorangegangenen Kleinstudie.