Vibrationstraining verbessert bei COPD-Patienten Belastbarkeit und Schnellkraft

Vibrationstraining verbessert bei COPD-Patienten Belastbarkeit und Schnellkraft
© sabine hürdler/fotolia

Aktuelle Studien zeigen, dass das Training auf Vibrationsplatten bei Menschen mit schwerer COPD die körperliche Belastbarkeit steigert. Unklar war aber bisher, welcher Trainingseffekt dafür verantwortlich ist. Dr. Rainer Glöckl von der Schön Klinik Berchtesgadener Land und Kollegen arbeiteten drei Wochen lang mit 74 COPD-Patienten im Rahmen einer stationären pulmonalen Rehabilitationsmaßnahme. Beide Gruppen führten das gleiche konventionelle Ausdauer- und Krafttraining durch. Die Interventionsgruppe ergänzte dieses Training mit Kniebeugen auf einer mit 24 bis 26 Hz vibrierenden Plattform (Galileo), die Kontrollgruppe machte Kniebeugen auf festem Untergrund.

Nach den drei Wochen wurde die körperliche Belastbarkeit erneut untersucht und verglichen. Die Teilnehmer der Interventionsgruppe konnten länger im Tandemstand (Füße stehen auf einer Linie voreinander, die Ferse des vorderen Fußes berührt die Zehen des hinteren Fußes) balancieren. Der Tandemstand ist ein Indikator für das Sturzrisiko bei Älteren. Auch der Einbeinstand gelang ihnen besser als der Kontrollgruppe.

Die Teilnehmer des Vibrationstrainings legten gehend eine längere Distanz innerhalb von sechs Minuten zurück und hatten eine größere Schnellkraft. Keine Vorteile ergaben sich im Bereich der Kraftausdauer. Da sich speziell die Balance durch das Training verbessert, nehmen die Forscher an, dass dies mit neuromuskulären Anpassungen zusammenhängen könnte. Offenbar spielen diese eine Rolle bei der Verbesserung der körperlichen Belastbarkeit. Für COPD-Patienten ist körperliches Training in der Behandlung ein wichtiger Faktor, um den Verlust der Lungenfunktion zu bremsen.

Patienten mit Gleichgewichtsproblemen neigen eher dazu, das Training zu vernachlässigen, was eine negative Spirale einleitet. Die Wissenschaftler empfehlen daher Vibrationstraining als zusätzliches Element in der Lungenrehabilitation besonders für Patienten mit Balance-Problemen. Doch von einer verbesserten Belastbarkeit profitieren grundsätzlich alle COPD-Patienten in hohem Maße.

■ Hutterer C

Quellen:

  1. Gloeckl R, Jarosch I, Bengsch U, Claus M, Schneeberger T, Andrianopoulos V, Christle JW, Hitzl W, Kenn K. What's the secret behind the benefits of whole-body vibration training in patients with COPD? A randomized, controlled trial. Respir Med. May 2017; 126: 17-24. doi:10.1016/j.rmed.2017.03.014