Beitragsübersicht Genetik

Muskelarbeit in der Höhe – Akklimatisierung und Adaptation bei Hochlandbewohnern auf verschiedenen Erdteilen

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Review) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Individualisiertes Training – ein biopsychosozialer Ansatz

Prof. Barbara Munz und Prof. Ansgar Thiel beschäftigen sich mit der an Bedeutung gewonnenen Frage nach der Individualisierung von Training in Spitzen- und Gesundheitssport.

Genetische Risikofaktoren für Schlaganfall entschlüsselt

Ein internationales Forschungskonsortium hat das Erbgut von über einer halben Million Menschen – davon 67.000 Schlaganfall-Patienten – untersucht und dabei zahlreiche neue Genorte gefunden, die das Schlaganfallrisiko begünstigen .

Herz ist nicht gleich Herz: Genetische Varianten verändern Herzstruktur

Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung gingen in Zusammenarbeit mit einem internationalen Konsortium der Frage nach, ob genetische Varianten identifiziert werden können, die mit der Struktur und der Funktion des Herzens in Zusammenhang stehen. Zehn neue Faktoren wurden identifiziert.

Vererbtes Übergewicht oder wie Epigenetik uns dick macht

Die Epigenetik zeigt, dass auch Umwelteinflüsse bzw. erworbene Eigenschaften vererbt werden können. Was bedeutet das für die Menschen vor dem Hintergrund eines zunehmend ungesunden Lebensstils und epidemischem Übergewicht? Tierexperiment zu dieser Frage lassen nicht Gutes erahnen.

Genetic Profiling oder die Suche nach Sport- und Verletzungsgenen

Warum erleiden manche Sportler häufiger Muskelverletzungen als andere? Und warum verläuft der Heilungsprozess bei manchen Sportlern schneller und bei anderen langsamer? Mithilfe von DNA-Analysen soll nun das genetische Verletzungsprofil von Leistungssportlern untersucht werden.

Gendoping bald auch bei Sportlern?

Weltweit arbeiten Wissenschaftler daran, die präzise, technisch einfache, schnell anzuwendende und dadurch kostengünstige Gen-Editierungsmethode CRISPR/Cas9 für die Behandlung menschlicher Erkrankungen, die durch Gendefekte hervorgerufen werden, nutzen zu können. Dadurch erhält aber auch das Thema Gen­doping neue Schubkraft.

MicroRNAs and Exercise

Review: Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.