Herzinsuffizienz | Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin

Beitragsübersicht Herzinsuffizienz

Sport bei diastolischer Herzinsuffizienz

Die Exercise-Training-in-Diastolic-Heart-Failure-Studie (Ex‐DHF-Studie) untersucht aktuell die langfristigen Wirkungen eines zwölfmonatigen Ausdauer- und Krafttrainings bei Patienten mit erhaltener linksventrikulärer Ejektionsfraktion. Erste Ergebnisse zeigen positive Effekte.

Bergsteigen bei Herz-Kreislauferkrankungen kann möglich und sinnvoll sein

Eine italienische Studie hat den Einfluss von sportlicher Bewegung in Höhenlagen auf die kardiorespiratorische Gesundheit untersucht. Das Ergebnis: Viele bergbegeisterte Herz-Kreislauf-Patienten können ihr Hobby unter bestimmten Voraussetzungen durchaus weiter betreiben.

Hochintensives Intervalltraining bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung (KHK) mit Herzinsuffizienz (CHF-HFrEF)

Review. Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Sport im Jugendalter beugt späteren Herzerkrankungen vor

Eine schwedische Langzeit-Kohorten-Studie hat die Langzeiteffekte einer sportlich aktiven Jugend auf spätere Herzerkrankungen untersucht. Die Ergebnisse belegen einen signifikanten Zusammenhang zwischen bewegungsarmen jungen Erwachsenenjahren und späteren Herzinsuffizienz-Erkrankungen.

Leitliniengerechtes Training bei Herzinsuffizienz in der Phase III Rehabilitation – Diskrepanz zwischen Evidenz und Praxis

Editorial der Ausgabe #10/2016 der Deutschen Zeitschift für Sportmedizin. PD Dr. Roman Laszlo und Gabriele Wehr blicken in ihrem Beitrag auf Diskrepanzen, die sich aus den 2016 aktualisierten Leitlinien für Training in Herzinsuffizienzgruppen der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie ergeben.