Seite 2 / 2

Fortsetzung Merkblatt: Sportpsychiatrische und -psychotherapeutische Aspekte im Leistungssport in Zeiten der COVID-19-Pandemie

Aufgabe der Sportmediziner und des gesamten Betreuungspersonals

In Krisenzeiten brauchen Leistungssportler mehr sportmedizinische Betreuung. Neben den körperlichen Beschwerden sollten durch regelmässige Kontakte psychische Beschwerden aktiv angesprochen und erkannt werden. Die regelmässige und verstärkte sportmedizinische Fürsorge kann dabei vielen Sportlern helfen die psychische Gesundheit aufrechterhalten.

Des Weiteren bedarf es eines intensiven interdisziplinären Austausches aller im Leistungssport tätigen Berufsgruppen [Auswahl]: Sportmediziner, Physiotherapeuten, Sportpsychologen, Mentaltrainer und Sportpsychiater und -psychotherapeuten.

Psychische Gesundheit im Leistungssport: Allgemein

–  Psychische und soziale Belastungen sind wie körperliche Belastungen fester Bestandteil des Leistungssports.

–  Mentale Stärke und psychische Gesundheit sind nicht dasselbe und müssen voneinander abgegrenzt werden.

–  Psychische Erkrankungen sind häufige Gesundheitsprobleme im Leistungssport, können sich sportspezifisch manifestieren und die Leistungsfähigkeit vermindern.

–  Psychische und körperliche Gesundheit können nicht unabhängig voneinander betrachtet werden, und psychisches Wohlbefinden und (sportliche) Leistungsfähigkeit bedingen sich gegenseitig:

–  Psychische Belastungen und Erkrankungen im Sport können Einfluss auf die Leistung haben, das Risiko für körperliche erletzungen erhöhen und die Rehabilitation verlängern (5).

–  Verletzungen wiederum haben einen Einfluss auf die Leistung und sind Belastungen und Risiken für die psychische Gesundheit.

–  Bio-psycho-soziales Modell und Verständnis psychischer Erkrankungen: Die Erhaltung der psychischen Gesundheit (im Leistungssport) setzt einen qualifizierten Umgang mit allen drei Aspekten, den körperlichen, psychischen und sozialen, gleichermassen voraus.

–  Prävention, das heisst Erhaltung der Gesundheit, ist wie Diagnostik und Therapie genuine ärztliche Aufgabe, die alle Bereiche ärztlichen Handelns durchziehen muss.

Sportpsychiatrische und -psychotherapeutische Konzepte in Vereinen und Verbänden

Sportpsychiatrische und -psychotherapeutische Konzepte zur Erhaltung der psychischen Gesundheit im Leistungssport, in Vereinen und Verbänden kommt, vor allem in der aktuellen Krisenzeit, aber auch darüber hinaus eine zentrale Rolle zu (4), entsprechend unserer Empfehlungen sollten diese folgendes beinhalten:

–  Regelmässige und jährliche sportpsychiatrische und -psychotherapeutische Beratungen und Untersuchungen

–  Koordinationsstelle für Sportpsychiatrie und -psychotherapie in jedem grösseren Verband und Verein

–  Informations- und Aufklärungsgespräche mit den Eltern bei minderjährigen Sportlern

–  Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Nachbardisziplinen und gemeinsame Fortbildungen

–  Intervisionsgruppen

–  Netzwerk sportpsychiatrischer und -psychotherapeutischer Behandler

–  Kontaktdaten zu qualifizierten Ansprechpartnern über die Internetauftritte der jeweiligen nationalen Gesellschaften für Sportpsychiatrie und -psychotherapie; in Deutschland zusätzlich über das Referat Sportpsychiatrie und -psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN).

■ Claussen MC, Fröhlich S, Spörri J, Hasan A, Seifritz E, Scherr J, Markser VZ

Ähnliche Beiträge zum Thema finden Sie weiter unten!

Quellen:

  1. CLAUSSEN MC, FRÖHLICH S, SPÖRRI J, SEIFRITZ E, MARKSER VZ, SCHERR J.Psyche and sport in times of COVID-19. Dtsch Z Sportmed. 2020; 71: E1-E2. doi:10.5960/dzsm.2020.435

  2. EDWARDS C, THORNTON J. Athlete mental health and mental ilness in the era of COVID-19: shifting focus with a new reality. Blog British Journal of Sports Medicine. Posted on 25th March 2020.

  3. MARKSER VZ, BÄR K-J. Seelische Gesundheit im Leistungssport. Grundlagen und Praxis der Sportpsychiatrie. Stuttgart, Schattauer Verlag; 1. Aufl. 2019.

  4. MARKSER VZ, NOTHNAGEL H, BÄR K-J. Seelische Gesundheit und sportpsychiatrische Aspekte im Profifußball. Leistungssport. 2019; 49: 39-43.

  5. REARDON CL, HAINLINE B, ARON CM, BARON D, BAUM AL, BINDRA A, BUDGETT R, CAMPRIANI N, CASTALDELLI-MAIA JM, CURRIE A, DEREVENSKY JL, GLICK ID, GORCZYNSKI P, GOUTTEBARGE V, GRANDNER MA, HAN DH, MCDUFF D, MOUNTJOY M, POLAT A, PURCELL R, PUTUKIAN M, RICE S, SILLS A, STULL T, SWARTZ L, ZHU LJ, ENGEBRETSEN L. Mental health in elite athletes: International Olympic Committee consensus statement (2019). Br J Sports Med. 2019; 53: 667-699. doi:10.1136/bjsports-2019-100715

  6. TORESDAHL BG, ASIF IM. Coronavirus Disease 2019 (COVID-19): Considerations for the Competitive Athlete. Sports Health. 2020; 12: 221-224. [Epub ahead of print]. doi:10.1177/1941738120918876