Beitragsübersicht Bewegungsmangel

Rheumapatienten: Herz-Kreislauf-Risiko durch Alltagsbewegung senken

Eine dänische Studie hat aktuell gezeigt, dass Menschen mit rheumatischen Erkrankungen aufgrund von zu wenig Bewegung ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt haben. Die Wissenschaftler haben daraufhin eine Schulung entwickelt, die Rheuma-Patienten zu mehr Bewegung motivieren sollte.

Bewegt Euch!

Privatdozent Dr. Geert Pagenstert moniert den Bewegungsmangel sowie „Lifestyle-Erkrankungen“ vieler Menschen und animiert Leser und Kollegen dazu, Patienten die positiven Effekte von Sport und Bewegung nahezubringen.

Die Epidemiologie körperlicher Aktivität – welche Forschungslücken gilt es zu schließen?

Präventionsforscher Prof. Dr. Wolfgang Ahrensvom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie (BIPS), vermittelt in seinem Beitrag aktuelle Desiderata an die Befunde und Methoden zur Forschung über sitzendes Verhalten. Bisherige Studien und Befunde unterschätzen demnach Folgen von Bewegungsmangel und sitzenden Tätigkeiten erheblich.

Gesundheitssysteme und Sportorganisationen im gleichen Boot beim Kampf gegen die gefährliche Zeitbombe Bewegungsmangel

Prof. Dr. em. Herbert Hartmann, ehemaliger Vize-Präsident der International Sport and Culture Association (ISCA) postuliert in seinem Beitrag eine enge Zusammenarbeit der Gesundheitssysteme mit Sportorganisationen, um den Kampf gegen Bewegungsmangel gemeinsam bestreiten zu können.