Ausdauersport | Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin
Besuchen Sie auch www.germanjournalsportsmedicine.com

Beitragsübersicht Ausdauersport

Magen-Darm-Beschwerden unter Ausdauerbelastung

Manchen Sportlern fällt es schwer, sich während intensiver Ausdauerbelastungen gut zu verpflegen oder überhaupt etwas zu essen. Aus Angst vor Magen-Darm-Beschwerden wird oft erst dann Nahrung aufgenommen, wenn der Leistungsabfall bereits eingetreten ist. Über Ursachen des Problems und die richtige Ernährung im Ausdauersport.

Gehirnmasse von Ausdauersportlern und Nichtsportlern im Vergleich

Dass moderate Bewegung die geistige Leistungsfähigkeit erhöht, ist bekannt. Doch wie beeinflußt exzessiver Ausdauersport das Gehirn? Eine derartige Überanstrengung ist an anderen Stellen immerhin mit negativen Effekten wie Herzschäden und muskuloskelettalen Verletzungen assoziiert. Eine Studie dazu, kam zu einem unerwartetem Ergebnis.

Blutzucker-Monitoring auch für Ausdauersportler?

Eine kontinuierliche Blutzuckermessung über einen Glukose-Biosensor ist nicht nur für Diabetiker eine interessante Option. Auch Ausdauersportler können von der Technik profitieren, die ihnen ein besseres Verständnis der Blutzuckerregulation ermöglicht. Mittlerweile gibt es für diese Zielgruppe auch ein rezeptfreies Gerät mit passender App.

Ausdauersport bewirkt positive Effekte bis in die Zellkerne

Eine Studie mit pflegenden Angehörigen, die häufig starkem Stress ausgesetzt und gleichzeitig körperlich wenig aktiv sind, zeigte einmal mehr die positiven Effekte von Ausdauersport sogar bis in die Zellkerne hinein. Die Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung z. B. eines Sportprogramms für das Wohlbefinden der Pflegenden.

Ernährung für Langstrecken-Triathleten: Fakten und Mythen

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Review) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Ausdauersport und Vorhofflimmern – eine aktuelle Übersicht

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Review) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Vorhofflimmern – Warum Ausdauersportler häufiger betroffen sind

Während Sport für die Herzgesundheit in der Regel förderlich ist, kann Vorhofflimmern gerade bei (ehemaligen) Leistungssportlern dadurch bedingt sein. Bei dieser Personengruppe ist das Risiko um etwa 20 Prozent erhöht. Wie kommt es dazu?

Energiemangel und Ernährung im Ausdauersport: Fokus Rudern

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Review) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Sportliche Männer haben häufig Atherosklerose

Auch regelmäßiger Sport schützt nicht unbedingt vor Arterienverkalkung. Die aktivsten Männer einer Studie hatten eine etwa 50 Prozent erhöhte Prävalenz für atherosklerotische Plaques. Die Bedeutung dieser Erkenntnisse für die Herzgesundheit ist jedoch noch unklar.

Sportassoziierte Hyponatriämie: praktische Anleitung zur Diagnose, Behandlung und Prävention bei Ausdauersportlern

Review: Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.