Beitragsübersicht Ausdauersport

Vorhofflimmern – Warum Ausdauersportler häufiger betroffen sind

Während Sport für die Herzgesundheit in der Regel förderlich ist, kann Vorhofflimmern gerade bei (ehemaligen) Leistungssportlern dadurch bedingt sein. Bei dieser Personengruppe ist das Risiko im Vergleich zur Normalbevölkerung und Freizeitsportlern nach neueren Studien um etwa 20 Prozent erhöht. Wie kommt es dazu?

Energiemangel und Ernährung im Ausdauersport: Fokus Rudern

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Review) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Sportliche Männer haben häufig Atherosklerose

Auch regelmäßiger Sport schützt nicht unbedingt vor Arterienverkalkung. Die aktivsten Männer einer Studie hatten eine etwa 50 Prozent erhöhte Prävalenz für atherosklerotische Plaques. Die Bedeutung dieser Erkenntnisse für die Herzgesundheit ist jedoch noch unklar.

Sportassoziierte Hyponatriämie: praktische Anleitung zur Diagnose, Behandlung und Prävention bei Ausdauersportlern

Review: Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Gastrointestinale Funktionsstörungen durch exzessive Anstrengung?

Mäßige Bewegung kann sich positiv auf Funktionsstörungen des Gastrointestinaltrakts oder entzündliche Darmerkrankungen auswirken. Der Trend zu exzessiver Daueranstrengung, wie z.B. Triathlon-Wettkämpfe, haben in letzter Zeit jedoch auch verstärkt deren negativen Begleiterscheinungen in den Fokus gerückt.

Leistungssport und Vorhofflimmern

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Review) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.

Sport – wie eine Impfung für das Immunsystem

Verschiedene Faktoren beeinflussen, wie häufig man sich kleinere Infekte einfängt. Rauchen oder chronischer Stress erhöhen zum Beispiel die Anfälligkeit. Auch die Infektiosität der Erreger spielt eine Rolle. Aber was ist mit Sport? Wie gut hilft Bewegung, das Immunsystem zu stärken?

Ausdauersport: Keine krankhaften Veränderungen der rechten Herzkammer

Die Frage, ob intensiv betriebener Ausdauersport zu dauerhaften Schädigungen des Herzens führt – besonders der rechten Herzkammer – wird schon lange diskutiert. Eine aktuelle Untersuchung der Universität des Saarlandes untersuchte nun detaillierter.

Wenn die Luft wegbleibt – Sportlich aktiv trotz Asthma

Hochleistungssportler leiden nicht selten an Belastungsasthma. In manchen Sportarten ist fast jeder Vierte davon betroffen. Der Beitrag beschäftigt sich mit den Ursachen, Differenzialdiagnosen zu anderen Atemwegsproblemen und medikamentösen Therapien.

Aktuelle Ernährungsempfehlungen für Ausdauersportler

Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Beitrags (Review) aus der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) mit Link zum englischsprachigen Originalartikel und Downloadmöglichkeit als PDF.