Sports Medicine and Health Summit 2021 (SMHS 2021) | Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin

Beitragsübersicht Sports Medicine and Health Summit 2021 (SMHS 2021)

Meist niedriges Risiko einer SARS-CoV-2-Infektion beim Fußball

Das Risiko einer Übertragung von SARS-CoV-2 auf dem Spielfeld ist Untersuchungen der Universität des Saarlands zufolge eher gering. Eine ähnliche Studie unter britischen Rugby-Spielern kommt zum selben Ergebnis. Viel relevanter für eine Ansteckung sind dagegen ganz andere Faktoren.

Medicine in Spine Exercise (MiSpEx)

Der MiSpEx-Forschungsverbund (National Research Network for Medicine in Spine Exercise) arbeitet an einem neuartigen Diagnosetool, mit dessen Hilfe es möglich werden soll, Rückenschmerzen zuverlässig vorauszusagen. Zudem wurde bereits ein frei zugängliches, wissenschaftlich fundiertes Trainingsprogramm entwickelt.

COVID-19 und Bewegungseinschränkungen im Kindesalter

Nur die wenigsten Vorschul- und Schulkinder bewegen sich noch in dem Umfang, wie er von der Wissenschaft und der WHO für nötig erachtet wird. COVID-19 und die damit verbundenen Bewegungseinschränkungen könnten deshalb das Problem noch verschärfen. Eine internationale Autorengruppe nennt dafür fünf Gründe.

Sport bei diastolischer Herzinsuffizienz

Die Exercise-Training-in-Diastolic-Heart-Failure-Studie (Ex‐DHF-Studie) untersucht aktuell die langfristigen Wirkungen eines zwölfmonatigen Ausdauer- und Krafttrainings bei Patienten mit erhaltener linksventrikulärer Ejektionsfraktion. Erste Ergebnisse zeigen positive Effekte.

Bewegungsförderung in der Schule: ein prädestiniertes Setting zur Prävention

Die gezielte Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen als Präventionsmaßnahme wurde schon vor COVID-19 diskutiert, doch mit den Corona-Restriktionen ist das Thema wichtiger denn je. Die Schule ist hier das prädestinierte Setting. Doch welche Ansätze versprechen Erfolg?