Grim C | Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin
Besuchen Sie auch www.germanjournalsportsmedicine.com

Beitragsübersicht Grim C

Empfehlungen zum »Return-to-Sports« nach COVID-19: Expertenkonsensus

Eine Infektion mit SARS-CoV-2 ist wegen möglicher Organschäden und einer in Einzelfällen auftretenden Leistungsminderung von Relevanz. Die Dominanz anderer Virusvarianten als zu Beginn der Pandemie macht eine Überarbeitung früherer Empfehlungen zum Wiedereinstieg in den Sport erforderlich.

Einblicke in die orthopädische Akutversorgung in Tokio

Zum 6. Mal war die Bauerfeind AG in Tokio Partner eines Organisationskomitees bei Olympischen Spielen. Für die orthopädische Akutversorgung lieferte das Unternehmen Orthesen, medizinische Kompressionsstrümpfe und Einlagen. Ein Bericht über die Arbeit vor Ort.

Empfehlungen zur Durchführung ergometrischer Belastungsuntersuchungen in der Sportmedizin während der jetzigen Pandemiesituation (SARS-CoV-2 / COVID-19)

Handlungsleitlinie zur Durchführung ergometrischer Belastungsuntersuchungen in der Sportmedizin vor dem Hintergrund der Maßnahmen zur Eindämmung der SARS-CoV-2-Pandemie. Anlassbezogen gültig bis 31.7.2020.

Positionspapier „Return to Sport“ während der aktuellen Coronavirus-Pandemie (SARS-CoV-2 / COVID-19)

Wie kann für betroffene Wettkampfsportler nach durchgemachter Infektion mit SARS-CoV-2 die Re-Integration in den Sport mit vertretbarem Risiko erfolgen? Das vorliegende Positionspapier soll eine erste Handlungsleitlinie bei der Klärung der Sporttauglichkeit und den Wiedereinstieg in den Wettkampfsport darstellen.

Die Olympischen Spiele als Vorbild – Medizinisch interdisziplinär und langfristig auf Präventionsstrategien ausgerichtet

Dr. Casper Grim ist Sport-Orthopäde und Leitender Oberarzt im Klinikum Osnabrück. Gemeinsam mit Prof. Bernd Wolfarth von der Humboldt Universität zu Berlin zieht er Bilanz über die Olympischen Spiele. Sie können als Vorbild gesehen werden, um strukturierte Präventionsstrategien im Leistungssport zu schaffen.