DZSM

Gelistet in:

  • Research Alert
  • Focus On: Sports Science & Medicine
  • SciVerse Scopus
  • CrossRef
  • EBSCO SPORTDiscus
  • Google Scholar
  • Chemical Abstracts Service

Die Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin behandelt die klinische Praxis und deren angrenzende Felder im Sinne translationaler Forschung, die den Einfluss von körperlicher Aktivität, Bewegung, Training und Sport sowie Bewegungsmangel von gesunden Personen und Patienten aller Altersgruppen erforscht. Dies umfasst die Auswirkungen von Prävention, Diagnose, Therapie, Rehabilitation und körperlichem Training sowie das gesamte Feld der Sportmedizin und sportwissenschaftliche, physiologische und biomechanische Forschung.

Die Zeitschrift ist die führende und meistgelesene deutsche Zeitschrift für die gesamte Sportmedizin. Sie richtet sich an alle Ärzte, Physiologen und sportmedizinisch/sportwissenschaftlich interessierte Wissenschaftler aller Disziplinen sowie an Physiotherapeuten, Trainer, Praktiker und Sportler. Die Zeitschrift ermöglicht allen Wissenschaftlern online Open Access zu allen wissenschaftlichen Inhalten und viele Kommunikationsmöglichkeiten.

. .


Inhalt Heft 5

Editorial

G. Reininghaus

Fehlende Umsetzung der WHO/FIMS-Deklaration im Vierten Altenbericht der Bundesregierung

Originalia

Aktivierung der Blutgerinnung und Fibrinolyse durch körperliche Belastung(Übersicht, Hämostase, Fibrinolyse, Belastung, Fibrinopeptid A, koronare Herzkrankheit)
C. Weiss, P. Bärtsch   

Der Einfluss anatomischer Bandreparationen auf den Sprunggelenkkomplex: eine in-vitro Untersuchung(Originalarbeit, in-vitro, chronsche Sprunggelenksinstabilität, oberes Sprunggelenk, unteres Sprunggelenk, Tenodesen, anatomische Rekonstruktion, Kinematik)
R. Schmidt, S. Benesch, C. Bertsch, S. Neller, H. Gerngroß, L. Claes  

Sportartspezifische Belastungen der Halswirbelsäule bei Kletterern (Originalarbeit, Klettern, Halswirbelsäule, Bewegungsanalyse, Bewegungsmuster, Bewegungsumfang)
R. Kittel, F. Bittmann, G. Badtke, W. Bernstädt   

Kommentar zur anaeroben Leistungsdiagnostik

Der isokinetische 90 sec Maximaltest ist valide und zuverlässigStellungnahme D. Jeschke, R. Lorenz zur Übersichtsarbeit von H. Heck, H. Schulz, Methoden der anaeroben Leistungsdiagnostik, Dtsch Z Sportmed 53(2002),

Stellungnahme von H. Heck, H. Schulz zum Diskussionsbeitrag von D. Jeschke, R. Lorenz

Standards der Sportmedizin

Methoden der Körperfettbestimmung
K.-P. Herm

DSÄB Aktuell

Herz und Kreislauf durch Bewegung fördernQualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT

CMA: Aktuelles zur Ernährung; Gewichtsmanipulation und Gewichtsmanagement - Die richtige Ernährung bei Sportarten mit Gewichtsklassen

Aus der Literatur

Abkühlen vor Belastung in großer Hitze nicht immer leistungsförderlich;Wie häufig greifen Sportler zu rezeptfreien Medikamenten?; Langzeitstudie zur körperlichen Aktivität älterer Menschen

Kongressbericht

3. Europäischer Kongress für Sportmedizin14.-16.Mai 2003 in Hasselt/Belgien

Buchbesprechungen

Principies of Anathomy & Physiology (Tortora GJ, Grabowski SR (eds))Hüftschule - Die besten Übungen für Ihr Hüftgelenk (Horstmann T, Haupt G)( 343 KB) Veranstaltungshinweise( 2,2 MB) Leserbrief  zu Fitness von Jugendlichen - Computer und TV setzen Kindern zu: Fitness lässt weiter nach(Dtsch Z Sportmed 54 (2003) 4, VI - VII) undSportärztebund Nordrhein schreibt Dr.-Lechtenberg-Preis aus


"Hyaluronsäure - wichtige Therapie-Option auch im Schulterbereich!" 

Termine

Fort- und WeiterbildungsveranstaltungenJuni bis August  2003

 
zum Seitenanfang