DZSM

Gelistet in:

  • Research Alert
  • Focus On: Sports Science & Medicine
  • SciVerse Scopus
  • CrossRef
  • EBSCO SPORTDiscus
  • Google Scholar
  • Chemical Abstracts Service

Die Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin behandelt die klinische Praxis und deren angrenzende Felder im Sinne translationaler Forschung, die den Einfluss von körperlicher Aktivität, Bewegung, Training und Sport sowie Bewegungsmangel von gesunden Personen und Patienten aller Altersgruppen erforscht. Dies umfasst die Auswirkungen von Prävention, Diagnose, Therapie, Rehabilitation und körperlichem Training sowie das gesamte Feld der Sportmedizin und sportwissenschaftliche, physiologische und biomechanische Forschung.

Die Zeitschrift ist die führende und meistgelesene deutsche Zeitschrift für die gesamte Sportmedizin. Sie richtet sich an alle Ärzte, Physiologen und sportmedizinisch/sportwissenschaftlich interessierte Wissenschaftler aller Disziplinen sowie an Physiotherapeuten, Trainer, Praktiker und Sportler. Die Zeitschrift ermöglicht allen Wissenschaftlern online Open Access zu allen wissenschaftlichen Inhalten und viele Kommunikationsmöglichkeiten.

. .

Aktuelle Meldungen


 

Aktueller Artikel

 

Heft 7-8/2017

Adipositas & Bewegung - Obesity & Physical Activity

Wackerhage H

Sarcopenia: Causes and Treatments

Anhand von sechs Fragen klärt Wackerhage die Entstehung und Tragweite von Sarkopenie und bespricht Behandlungsoptionen. Dabei kommt stärkendem Krafttraining eine entscheidende Rolle zu, die nicht reversiblen Abbauprozesse im Alter zu bremsen, um zum Beispiel Stürze zu verhindern. Experimentalstudien in Mäusen zeigen bereits Möglichkeiten auf, die organischen und skelettalen Abbauprozesse von Sarkopenie in Zukunft zu bremsen oder sogar umzukehren.

> weiter

 ______________________________________________

 

Nachwuchs in der Sportmedizin - Symposium des Wissenschaftsrates der DGSP

Das erstmalig stattfindende Symposium des Wissenschaftsrats der DGSP vom 28.-30.09.2017 richtet sich an Nachwuchswissenschaftler aller sportmedizinischen Abteilungen im deutschsprachigen Raum. Ziel ist die Kommunikation der Abteilungen untereinander zu fördern, sowie den Austausch relevanter sportmedizinischer Themen zu ermöglichen und zu intensivieren. Lokaler Veranstalter in diesem Jahr ist die Hochschulambulanz der Universität Potsdam. Vorgesehen ist die Wiederholung des Nachwuchssymposiums alle 2 Jahre, wobei der lokale Ausrichter rotiert.

„Interest Groups, Forschungsmethoden, Förderlinien und aktuelle Themen“

Im Rahmen verschiedenster Formate werden Schwerpunktthemen der Sportmedizin diskutiert, Förder- und Publikationsmöglichkeiten besprochen, statistische Fälle aufgearbeitet. Darüber hinaus wird im Rahmen eines „Hot Topics“ das Für und Wider des Facharztes für Sportmedizin erörtert. In einer zentralen Poster Session werden alle sportmedizinischen Einrichtungen ihre Projekte, Methoden und Schlüsselpublikationen darstellen.

Detaillierte Informationen zu Veranstaltungsinhalten, Anmeldeinformationen und Rahmenprogramm finden Sie unter www.sportmedizin-wissenschaft.de.

 

 ______________________________________________

 

 

 

Der Globale Aktionsplan für Bewegung

von Dr. Katja Siefken, Senior Researcher, Prävention und Sport, MSH Medical School Hamburg

Die Weltgesundheitsorganisation hat kürzlich (August 2017) einen Aufruf zur Teilnahme an der Erstellung des Globalen Aktionsplans für Bewegung gestartet. Die Entwicklung dieses Aktionsplanes zeigt eine noch nie dagewesenene politische Unterstützung für die Bewegungsagenda auf und hebt die Fortschritte aus Wissenschaft, Politik und der Zivilgesellschaft hervor.

Die Erstellung des Aktionsplans wurde von einer Gruppe globaler Experten aus dem Gebiet der Bewegungsförderung initiiert, die in unterschiedlichen Sektoren tätig sind (z.B. Gesundheit, Sport, Verkehr Stadtentwicklung).

Das Ziel des Aktionsplanes ist es, bis zum Jahr 2030, ein hundert Millionen Menschen zu mehr Bewegung zu animieren. Die öffentliche Anhörung und der Aufruf zur Teilnahme ist bis zum 22. September 2017 möglich. Die Initiative bietet Wissenschaftlern, Praktikern und politischen Entscheidungsträgern die Möglichkeit, sich zu beteiligen und den weiteren Aktionsplan zu gestalten.

Tragen auch Sie mit Rückmeldungen, Ideen und Feedback dazu bei, den Aktionsplan zu optimieren. Alle Rückmeldunden werden der Weltgesundheitsorganisation direkt übermittelt.

https://www.surveymonkey.co.uk/r/ISPAH_GAPPA

 ______________________________________________

 

6th Annual Meeting European Initiative for Exercise in Medicine

Das 6th Annual Meeting der europäischen Initiative Exercise is Medicine findet vom 15.-16. September 2017 in Lissabon, Portugal statt.

Weitere Informationen: http://exerciseismedicine.fmh.ulisboa.pt/registration/registration

 ______________________________________________

 

 

Die MEDICA MEDICINE & SPORTS CONFERENCE

findet wieder statt! 14. und 15. November 2017 in Düsseldorf. Mehr Informationen finden Sie unter: MEDICA

 

 

 

 ______________________________________________

 

 

Wildor Hollmann feiert seinen 92. Geburtstag!

Am 30. Januar 2017 feierte Prof. Wildor Hollmann seinen 92. Geburtstag.

Prof. Hollmann hat maßgeblich zum heutigen Erfolg der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin beigetragen! Er war von 1960–1998 Chefredakteur der DZSM - also fast 40 Jahre lang!

Zu seinen Ehren hat die Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM) die Ausgabe 2/2015 "Neuroplastizität & Sport" gewidmet.

Die gesamte Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin sowie der Verein zur Förderung der Sportmedizin e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e.V. gratulieren dem Jubilaren herzlich!

 ______________________________________________

Zertifizierte Fortbildungen - CME

 

Im aktuellen Heft können Sie für folgenden Artikel CME-Punkte erwerben:

 

Heft 2/2017

Endoprothesen und Sport

Cassel M, Brecht P, Günther K-P, Mayer F. Endoprothesen und Sport. Dtsch Z Sportmed. 2017; 68: 38-42. doi:10.5960/dzsm.2016.267

> CME

> zum Artikel

______________________________________________

 

10. Kongress der EFSMA in Portugal

Die EFSMA (European Federation of Sports Medicine Associations) veranstaltet ihren europäischen Kongress in diesem Jahr zum 10. Mal, ebenso wird das 20-jährige Bestehen der EFSMA gefeiert.

Der Kongress findet von 16.-18. November 2017 in Cascais, Portugal im Estoril Congress Center unter dem Motto „Feel our energy“ statt.

Bis zum 7. April können noch Abstracts eingereicht werden. Weitere Informationen sowie das Preliminary Programme findet ihr unter

www.efsma2017.org

 

______________________________________________

 

 

Nachruf

Prof. Dr. med. habil. Dr. h. c. Kurt Tittel *19.07.1920 †20.08.2016

Prof. Dr. Kurt Tittel war einer der bekanntesten Sportmediziner der DDR und herausragender Wissenschaftler im Fach Sportanatomie. Am 23. Juli wurde er für sein Lebenswerk als einer der Nestoren der gesamtdeutschen Sportmedizin geehrt. Mit 96 Jahren ist er im August von uns gegangen.

> Lesen Sie hier den vollständigen Nachruf von Prof. Wildor Hollmann

> Lesen Sie hier den vollständigen Nachruf von Prof. Georg Neumann

 

 ______________________________________________

 

 
zum Seitenanfang