DZSM

Gelistet in:

  • Research Alert
  • Focus On: Sports Science & Medicine
  • SciVerse Scopus
  • CrossRef

Die Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin ist die führende und meistgelesene deutschsprachige Zeitschrift für die gesamte Sportmedizin. Sie richtet sich an alle sportmedizinisch tätigen Ärzte, Allgemeinmediziner, Internisten, Kardiologen, Orthopäden, Chirurgen u.v.a., ebenso an andere sportmedizinisch / sportwissenschaftlich interessierte Wissenschaftler aller Disziplinen sowie an Physiotherapeuten, Trainer, Praktiker und Sportler.

. .

Aktuelle Meldungen


CME-Aktion

In Heft 9 können Sie CME-Punkte für folgende Beiträge erwerben:

Woller et al. Sportverletzungen im Kindes- und Jugendalter.

Schicho et al. Schwerverletzte durch Unfälle im Reitsport.

 

>CME-Aktion
Beantworten Sie die Fragen unter: www.foerderverein-sportmedizin.de

______________________________________________

Übersichtsarbeit aus Jahrgang 65, Heft 9 (2014):

Injuries in Youth Sports: Epidemiology, Risk Factors and Prevention

Theisen D , Malisoux L , Seil R, Urhausen A

Eine weitere Übersichtsarbeit zu Verletzungen
im Jugendsport kommt von Theisen et al. Die
Autoren weisen darauf hin, dass ein Fünftel aller Verletzungen im
Jugendsport ernsthaft sind. Die ausgewerteten Studien zeigen jedoch,
dass Sportverletzungen durch präventive Maßnahmen
um die Hälfte reduziert werden können. Moderne Informationstechnologien
wie die in Luxemburg entwickelte Trainings- und
Präventionsplattform für Sport können hierbei sehr nützlich sein.

Weiter...>

______________________________________________

Montreal, 29. September 2014

Die WADA publiziert die Doping-Verbotsliste 2015

Die neue WADA -Verbotsliste für 2015 ist jetzt einsehbar unter:
2015 List of Prohibited Substances and Methods

Die Liste tritt ab dem 1. Januar 2015 zeitgleich mit dem überarbeiteten Anti-Doping Code in Kraft. Hierin werden alle verbotenen Substanzen und Methoden im Sport spezifiziert. Neu in die Liste aufgenommen worden sind beispielsweise die Substanzen Xenon, Kobalt, Kupfer und Nickel.
Complete article, english...>

______________________________________________

Artikel aus Jahrgang 65, Heft 9 (2014):

Aktuelles aus der WADA und dem IOC

Ergänzungen zur WADA-Verbotsliste 2014
Nachdem es offenkundig geworden war, dass das Edelgas Xenon eine potenziell leistungssteigernde Wirkung hat und für diesen Zweck eingesetzt wird, diskutierte das WADA-List-Committee im April 2014 den Absatz 2.1. „Peptidhormone, Wachstumsfaktoren und verwandte Substanzen“ zu modifizieren und hat folgende Formulierung vorgeschlagen:
Weiter...>

______________________________________________

Extended Call for Papers to 26 October: Joint FISA / British Rowing Sport Science and Medicine Conference

22 and 25 January, 2015

SAS UK & Ireland, Wittington House, Henley Road, Marlow

www.britishrowing.org/ssmconference

______________________________________________

MEDICA - Medicine and Sports Conference, 12 November 2014

http://medicine-and-sports.com/

______________________________________________

Artikel aus Jahrgang 65, Heft 6 (2014):

Xenon – Edelgas, Narkosegas und Dopingmittel!

Auf der Sitzung des Executive Boards der WADA (World Anti-Doping Agency) in Montreal am 17. Mai 2014 wurde beschlossen, die Edelgase Xenon und Argon schon 2014 wegen ihrer Wirkung auf die Blutbildung und den „hypoxia inducable factor-1 alpha“ (HIF-1-alpha) zu verbieten, nachdem im Zusammenhang mit der Olympiade in Sotschi das erste Mal Hinweise darauf bekannt wurden, dass diese Edelgase solche Wirkungen haben können. Weiter...>

_______________________________________________

 

Hinweis: Neuer Zitierstil der DZSM!

 
zum Seitenanfang