DZSM

Gelistet in:

  • Research Alert
  • Focus On: Sports Science & Medicine
  • SciVerse Scopus
  • CrossRef
  • EBSCO SPORTDiscus
  • Google Scholar
  • Chemical Abstracts Service

Die Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin behandelt die klinische Praxis und deren angrenzende Felder im Sinne translationaler Forschung, die den Einfluss von körperlicher Aktivität, Bewegung, Training und Sport sowie Bewegungsmangel von gesunden Personen und Patienten aller Altersgruppen erforscht. Dies umfasst die Auswirkungen von Prävention, Diagnose, Therapie, Rehabilitation und körperlichem Training sowie das gesamte Feld der Sportmedizin und sportwissenschaftliche, physiologische und biomechanische Forschung.

Die Zeitschrift ist die führende und meistgelesene deutsche Zeitschrift für die gesamte Sportmedizin. Sie richtet sich an alle Ärzte, Physiologen und sportmedizinisch/sportwissenschaftlich interessierte Wissenschaftler aller Disziplinen sowie an Physiotherapeuten, Trainer, Praktiker und Sportler. Die Zeitschrift ermöglicht allen Wissenschaftlern online Open Access zu allen wissenschaftlichen Inhalten und viele Kommunikationsmöglichkeiten.

. .


Inhalt Heft 6

 

Gastherausgeber: C.-M. Muth und P. Radermacher

Editorial

P. Radermacher

Tauchmedizin

Originalia

Physikalische und physiologische Grundlagen des Tauchens(Übersicht, Immersion, Thermoregulation, Barotrauma, Dekompressionserkrankung)
J. Wenzel, C.-M. Muth   

Tauchtauglichkeitsuntersuchungen bei Sporttauchern mit besonderer Berücksichtigung medizinischer Grenzfälle(Übersicht, Tauchtauglichkeit Tauchuntersuchung, Grenzfälle)
C.-M. Muth, J. Wendling. L. Tetzlaff    

Symptomatik und Therapie des schweren Tauchunfalls(Übersicht, Dekompressionserkrankung, Dekompressionskranheit, arterielle Gasembolie, Hyperbare Sauerstofftherapie)
C.-M. Muth, U. van Laak    

Apnoetauchen - Physiologie und Pathophysiologie(Übersicht,Gaspartialdrücke, Hyperventilation, Dekompressionserkrankung, Tauchreflex, Bradykardie, Herzrhythmusstörungen)
P. Radermacher, C.-M. Muth   

Leistungsphysiologische Forschungsansätze zum Flossenschwimmen(Übersicht, Leistungsdiagnostik, Tauchsicherheit)
U. Hoffmann, M. Smerecnik, M. Kusch, J. Klauck    

DSÄB Aktuell

Buchbesprechungen

Manual Tauchtauglichkeit (J. Wendling, O. Ehm, R. Ehrsam, P. Knessl, P. Nussberger (Hrsg.)9Tauchen: Physiologie und Medizin Grundlagen - Erkrankungen - UNfälle - Tauglichkeit (Ch. Plafki (Hrsg.)Der neue Ehm. Tauchen noch sicherer. Tauchmedizin für Sporttaucher, Berufstaucher und Ärzte (O.F. Ehm, M. Hahn, J. Wenzel)Handbuch Tauch- und Hyperbarmedizin (M. Almeling, F. Böhm (Hrsg.))Notfallmanager Tauchunfall (H. Bartmann, C.-M. Muth)

Aus der Literatur

Luftverschmutzung und höhere Ozonbelastungen erhöhen über eine akute Gefäßkonstriktion das Risiko koronarer EreignisseEin intensives Trainingsprogramm hilft auch bei obstruktiver AtemwegserkrankungEssigsäure fördert Glykogensynthese nach Belastung

Fort- und WeiterbildungsveranstaltungenJuli bis September  2002

 
zum Seitenanfang