Sonderpublikation: Mucos Pharma GmbH & Co. KG

Systemische Enzymtherapie bei Sportverletzungen: Multimodales Schmerz- und Schwellungsmanagement für schnellen Therapieerfolg

Systemische Enzymtherapie bei Sportverletzungen: Multimodales Schmerz- und Schwellungsmanagement für schnellen Therapieerfolg
Liquifiziertes Hämatom an der anteromedialen Schienbeinkante (rechts: MRT) © Mucos Pharma

Ein 31-jähriger Eishockey-Profi stellte sich nach einem Turnier mit einer zunehmenden Schwellung an der distalen Tibia in der Praxis vor. Ihn hatte der Puck mehrfach gegen das distale Schienbein getroffen. Das MRT ergab ein ausgedehntes liquifiziertes Hämatom an der anteromedialen Schienbeinkante (12,5cm x 4,4cm x 1,5 cm). Neben initialer Schmerzmedikation mit Ibuprofen 600 mg erhielt der Patient die systemische Enzymtherapie (Wobenzym) mit initial 3 x 4 Tabletten für 3 Tage und dann 3 x 2 Tabletten für weitere 10 Tage, zusätzlich Physio- und Elektrotherapie. Nach Einleitung dieses multimodalen Schmerz- und Schwellungsmanagements stellte sich schon nach wenigen Tagen eine deutliche Reduktion der Schmerzen und in der Folge auch der Schwellungssymptomatik ein. Insgesamt benötigte der Athlet 14 Tage, bis er wieder schmerzfrei aufbelastet werden konnte.

Ein interdisziplinärer und multimodaler Therapieansatz ist bei Sportverletzungen zielführend, um Athleten eine schnelle Rückkehr in den Trainingsalltag zu ermöglichen. Die systemische Enzymtherapie trägt dabei entscheidend zum Therapieerfolg bei, indem sie die Entzündung reguliert, somit Schmerzen ursächlich bekämpft und dies, so belegen Studien, bei vergleichbarer Effektivität wie gängige NSAR. (1, 2, 3)

Die systemische Enzymtherapie als NSAR-Begleittherapie

Eine entscheidende Rolle spielt hierbei das Gleichgewicht pro- und antiinflammatorischer Zytokine, welches im Falle akuter oder chronischer Entzündungsprozesse gestört ist. Voraussetzung für das Abklingen der Immunreaktion ist die Wiederherstellung der Balance der unterschiedlichen Zytokine im Organismus. Diese Aufgabe übernehmen bei der systemischen Enzymtherapie proteolytische Enzyme in Form von Bromelain und Trypsin. Sie unterstützen und aktivieren den körpereigenen Heilungsprozess und bekämpfen auf diese Weise die den Schmerzen zugrundeliegende Entzündung. Zugleich wirken Enzyme, insbesondere Bromelain sowie das Flavonoid Rutosid antiödematös, wodurch schmerzhafte Beschwerden ebenfalls gelindert werden.

Indem die systemische Enzymtherapie das bei Entzündungen gestörte Gleichgewicht im Zytokinnetzwerk wieder herstellt, unterstützt und beschleunigt sie das Abklingen der Immunreaktion und der damit verbundenen Schmerzen. Sie eignet sich für zahlreiche Indikationen und Patientengruppen, insbesondere für jene, bei denen NSAR nicht infrage kommen, z.B. ältere multimorbide Patienten.

Bei vergleichbarer Wirksamkeit wie gängige NSAR ist die systemische Enzymtherapie dabei signifikant besser verträglich. Sie kann NSAR-begleitend eingesetzt werden, ist aber auch als Monotherapie wirksam. Im Unterschied zu NSAR ist die systemische Enzymtherapie nicht nur für die Therapie akuter Schmerzen, sondern auch für die Langzeitbehandlung bei chronischen Schmerzen und Entzündungsprozessen infolge von Traumen oder einer Arthrose geeignet.

Mucos Pharma GmbH & Co. KG (Autor: Graumann L )

Quellen:

  1. Klein G et al. Efficacy and tolerance of an oral enzyme combination in painful osteoarthritis of the hip. A double-blind, randomized study comparing oral enzymes with non-steroidal anti-inflammatory drugs. Clin Exp Rheumatol. 2006; 24: 25–30

  2. Ueberall MA. Efficacy, tolerability, and safety of an oral enzyme combination vs diclofenac in osteoarthritis of the knee: results of an individual patient-level pooled reanalysis of data from six randomized controlled trials. J Pain Res. 2016; 9: 941–961.

  3. Wittenborg A et al. Vergleichende epidemiologische Studie bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises am Beispiel der Therapie mit nichtsteroidalen Antiphlogistika versus einem oralen Enzymkombinationspräparat. Arzneimittel-Forschung. 2000; 50: 728-738.