Produkte und Services: Bauerfeind AG
Seite 2 / 3

Fortsetzung Nachgewiesene Schutzeffekte für das instabile Sprunggelenk

Stabilisierende Effekte in verletzungskritischer Phase

Über die 3D-Bewegungsanalyse wurde festgestellt, dass die lateral stabilisierenden Orthesen MalleoLoc L und MalleoLoc L3 gezielt Teilkomponenten des Verletzungsmechanismus beeinflussen und so das Ausmaß der Supinationsbewegung einschränken. Im Vergleich zur Kontrollsituation ohne Orthese reduzierten beide im kritischen Moment des Umknickens die maximalen Gelenkauslenkungen und Geschwindigkeiten sowohl der Inversion als auch der Innenrotation. Zudem entfalteten beide Orthesen im Gehen wie im Stand ihre antisupinatorische Stabilisierung bereits in der verletzungskritischen Phase kurz nach dem Bodenkontakt in den ersten 50 bis 150 Millisekunden.

Im direkten Vergleich stabilisierte die abrüstbare MalleoLoc L3 mehr als die MalleoLoc L, was der zusätzlichen neuromuskulären Stabilisierung durch ihre integrierte Kompressionsbandage unter der anatomisch geformten L-Schale zugeschrieben werden kann. Dieser Ergebnis­trend bestätigte sich auch bei den Messungen zum subjektiven Stabilitätsempfinden: Beim Agilitätstest mit Richtungswechseln zum Beispiel empfanden die Probanden beide Orthesen als stabilisierend und stuften auf einer Skala von 0 bis 10 die MalleoLoc L3 mit einem mittleren Wert von 7,5 etwas höher ein als die MalleoLoc L mit 6,9.

Die beiden Orthesen MalleoLoc L und MalleoLoc L3 sind seit Anfang 2018 auf dem Markt. Sie stabilisieren das Sprunggelenk lateral bei Alltagsbewegungen und sind sehr flach gearbeitet, so dass sie in Sport- und Alltagsschuhen getragen werden können und besser in der Therapie toleriert werden.

Die zusammengefassten Ergebnisse der von Bauerfeind unterstützten Studie stehen als digitales Whitepaper auf Deutsch und Englisch zur Verfügung. Anfragen zur Studie per E-Mail an medical.affairs@bauerfeind.com