DZSM-MITTEILUNG

05.03.2021

Nachruf Prof. Dr. Roland Wolff

Nachruf Prof. Dr. Roland Wolff

Prof. Dr. Roland Wolff, emeritierter Universitätsprofessor für Sportmedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin, ist am 15.1. 2021 unerwartet verstorben.

Am 20. 10.1946 wurde er in Berlin geboren. Nach einem Physikstudium studierte er an der Freien Universität Medizin. 1976 Promotion an der Freien Universität Berlin über Trainingswirkungen bei Zwillingen unter Leitung von Harald Mellerowicz am Institut für Leistungsmedizin, einer der renommiertesten Forschungsstätten der Sportmedizin. Danach wurde er Assistent, später Oberarzt unter Prof. Friedebold am Oskar-Helene-Heim, der Orthopädischen Klinik der Freien Universität. 1988 schloss er seine Habilitation ab und war in der Lehre von Medizin- und Sportstudenten aktiv. Nach seinem Ausscheiden aus dem Klinikum wurde er Chefarzt am Krankenhaus in Birkenwerder. 1994 erhielt er den Ruf auf die C4-Professur für Sportmedizin am Institut für Sportwissenschaft der Humboldt-Universität. Ab 2004 war er der alleinige universitäre Fachvertreter in Berlin und ein gefragter orthopädischer Gutachter.

In seiner Freizeit war „Rolli“ – selbst ein talentierter Läufer – erfolgreicher Trainer vieler Berliner Mittelstreckenläufer. Er führte sie zu nationalen und internationalen Erfolgen, u. a. 42 deutschen Meisterschaften und Olympiateilnahmen. Dazu waren Literatur und Theater seine Leidenschaft. Und wann immer möglich, startete er zu abenteuerlichen Weltreisen auf allen sechs Kontinenten.

■ DZSM