DZSM

Listed in:

  • Research Alert
  • Focus On: Sports Science & Medicine
  • SciVerse Scopus
  • CrossRef
  • EBSCO SPORTDiscus
  • Google Scholar
  • Chemical Abstracts Service

The German Journal of Sports Medicine is directed to translational science and clinical practice of Sports Medicine and its adjacent fields, which investigate the influence of physical activity, exercise, training and sports, as well as a lack of exercise affecting healthy people and patients of all age-groups. It addresses implications for prevention, diagnosis, therapy, rehabilitation and physical training as well as the entire Sports Medicine and research in sports science, physiology and biomechanics.

The Journal is the leading and most widely read German journal in the field of Sports Medicine. Readers are physicians, physiologists and sports scientists as well as physiotherapists, coaches, sport managers, and athletes. The journal offers to the scientific community online open access to its scientific content and online communication platform.

. .


Inhalt Heft 2

Editorial

M. v. Richthofen, H.-H. Dickhuth

Prävention durch Bewegung:  Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT

Originalia

Differentialdiagnose von Fingerschmerzen bei Sportkletterern(Übersicht, Sportklettern, Fingerverletzung, Ringband, Tendovaginitis)
V. Schöffl, Th. Hochholzer, H.-P. Winkelmann, W. Strecker

Ultraschallgestützte Bewegungsanalyse der glenohumeralen Rotationsbeweglichkeit bei Elite-Tennisspielern(Originalarbeit, Schultern, Rotation, Tennis)
R. Schmidt-Wiethoff, W. Rapp, F. Mauch, T. Schneider, P. Brüggemann  

Quantifizierung propriozeptiver Leistungen von Kniegelenken (Originalarbeit, Quantifizierungsmethoden, Propriozeption, elektronisches Goniometer, Kniegelenk, Winkelreproduktion)
C. Wilke, I. Froböse  

Standards der Sportmedizin

Blutdruckverhalten während ErgometrieI.-W. Franz 

DSÄB Aktuell

Gesundheitsprävention im Sportverein - Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT Referat Gesundheit, Deutscher Sportbunf, Frankfurt

Für die Praxis

Abrechnungsmöglichkeit sportmedizinischer Leistungen

Aktuelles zur Ernährung (CMA): Fleisch und Krebs

Aus der Literatur

Zentrale oder periphere Adaptationen nach exzentrischem Training
Muskelarchitektur bei Frauen im Verlauf des Lebens
Begünstigen psychischer und physischer Stress das Auftreten von ventrikulären Rhythmusstörungen bei Risikopatienten ?
Verletzungen im Fussball
Wie gleicht die Muskulatur bei geplanten und unvorhergesehenen Stoppbewegungen die Belastung für das Kniegelenk aus?
Die Wirkung von Glukosamin auf chronische Knieschmerzen
Kann Massage den Muskelkater beeinflussen?Schlaggeschwindigkeiten und Gefahr einer commotio cordis?
Empfehlungen der AHA und ACC zur Sekundärprävention bei Patienten mit atherosklerotischen Gefäßerkrankungen

Buchbesprechungen

Sportphysiologie (de Marées, H, Bearbeitung von Heck, H und Bartmus U)Sportmedizin und Sportwissenschaft - Historisch-systematische Facetten (Bäumler G, Court J, Hollmann W (Hrsg))Specific aspects of women's gymnastics. Medicine and Sports Science Vol. 45 (Sands WA, Caine DJ, Borms J)Patienten-Broschüre: Fett- und cholesterinbewusst essen (CMA)

Personalia

Fort- und WeiterbildungsveranstaltungenMärz bis April  2003 

 
zum Seitenanfang