DZSM

Listed in:

  • Research Alert
  • Focus On: Sports Science & Medicine
  • SciVerse Scopus
  • CrossRef
  • EBSCO SPORTDiscus
  • Google Scholar
  • Chemical Abstracts Service

The German Journal of Sports Medicine is directed to translational science and clinical practice of Sports Medicine and its adjacent fields, which investigate the influence of physical activity, exercise, training and sports, as well as a lack of exercise affecting healthy people and patients of all age-groups. It addresses implications for prevention, diagnosis, therapy, rehabilitation and physical training as well as the entire Sports Medicine and research in sports science, physiology and biomechanics.

The Journal is the leading and most widely read German journal in the field of Sports Medicine. Readers are physicians, physiologists and sports scientists as well as physiotherapists, coaches, sport managers, and athletes. The journal offers to the scientific community online open access to its scientific content and online communication platform.

. .


Inhalt Heft 3

Editorial

K.-M. Braumann

 "Evidence based" medicine in der Sportmedizin

Originalia

Bewegungsreichweite, Zugkraft und Muskelaktivität bei eigen- bzw. fremdregulierter Dehnung(Originalarbeit, Stretching, Eigendehnung, Fremddehnung, Beweglichkeitstraining, Dehnmethoden)
S. Glück, M. Schwarz, U. Hoffmann, G. Wydra          

Evaluation des Magnesiumstatus bei Ausdauersportlern(Originalarbeit, Magnesium, Magnesiumretention, orale Magnesiumzufuhr, Magnesium-Loadingtest)
P. Saur, M. Joneleit, H. Tölke, V. Pudel, P.D. Niedmann, D. Kettler 

Belastungssteuerung im Muskelaufbautraining - Belastungsnormativ Intensität versus Wiederholungszahl (Originalarbeit, Arbeit, Beanspruchung, Belastung)
M. Fröhlich, D. Schmidtbleicher, E. Emrich  

Standards der Sportmedizin

Sympathoadrenerges System und Katecholamine im Sport
G. Strobel   

DSÄB Aktuell

Doping-Pressekonferenz des BISp und der Anti-Doping-Kommission von DSB und NOKI

Bericht: 17. Kongress "Arzt und Athlet"

Kongressbericht: Sportorthopädie - Sporttraumatologie

Leserbrief  

zu Sportliche Belastungsfähigkeit bei orthopädischen Deformitäten der Wirbelsäule in Kindesalter und Antwort 

Aus der Literatur

HDL-Veränderungen durch Training individuell unterschiedlich;Wie reagiert der ältere Mensch auf Kälte?; Häufiger Sport bei hohen Ozonkonzentrationen ein Risiko für die Entwicklung eines Asthmas; Ist der "steife" Sportler beim Langstreckenlauf im Vorteil?; Knochenwachstum unter Clenbuterol gehemmt; Zyklisches Dehnen fördert die Sekretion von Wachstumsfaktoren in Sehnenfibroblasten; Temperaturentwicklung im Gewebe durch eine Cold-pack-Therapie

Buchbesprechung

Körperliche Aktivität in Prävention und Therapie. Evidenzbasierter Leitfaden für Klinik und Praxis (Damitz und Mensink, Hrsg)Current results on health and physical activity (Hollmann, Kurz und Mester, Hrsg)

Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen April und Mai 2002

 
zum Seitenanfang