DZSM

Gelistet in:

  • Research Alert
  • Focus On: Sports Science & Medicine
  • SciVerse Scopus
  • CrossRef
  • EBSCO SPORTDiscus
  • Google Scholar
  • Chemical Abstracts Service

Die Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin behandelt die klinische Praxis und deren angrenzende Felder im Sinne translationaler Forschung, die den Einfluss von körperlicher Aktivität, Bewegung, Training und Sport sowie Bewegungsmangel von gesunden Personen und Patienten aller Altersgruppen erforscht. Dies umfasst die Auswirkungen von Prävention, Diagnose, Therapie, Rehabilitation und körperlichem Training sowie das gesamte Feld der Sportmedizin und sportwissenschaftliche, physiologische und biomechanische Forschung.

Die Zeitschrift ist die führende und meistgelesene deutsche Zeitschrift für die gesamte Sportmedizin. Sie richtet sich an alle Ärzte, Physiologen und sportmedizinisch/sportwissenschaftlich interessierte Wissenschaftler aller Disziplinen sowie an Physiotherapeuten, Trainer, Praktiker und Sportler. Die Zeitschrift ermöglicht allen Wissenschaftlern online Open Access zu allen wissenschaftlichen Inhalten und viele Kommunikationsmöglichkeiten.

. .


Heft 1/2009

  • Der Beruf des Spitzentrainers - ein Problemfall?
  • Entwicklung der maximalen Sauerstoffaufnahme bei den Spielern der deutschen Männer-Handball-Nationalmannschaft
  • Unterschiede im Erholungsverhalten von M. gastrocnemius und M. soleus - eine Untersuchung mittels peripherer Nervenstimulation
Mehr ...

Heft 2/2009

  • Cerebrologie - ein neues Fachgebiet
  • Werden sportmotorisch relevante Handlungs-Effekt-Verknüpfungen über dopaminerge Neuromodulationen vermittelt?
  • Neuromuskuläre Auswirkungen von Krafttraining im Kindes- und Jugendalter
Mehr ...

Heft 3/2009

  • Sportliche Erfolge - durch Innovation und Gründlichkeit
  • Ärztliches Verhalten bei Doping
  • Dopingbekämpfung aus Sicht der Kontrollinstanz - Prävention durch vorausschauende Analytik
Mehr ...

Heft 4/2009

  • Einsatz der Sportpsychologie in Australien
  • Sportliche Belastung nach endoprotetischem Gelenkersatz
  • Der Einsatz von Körperkomposition und sportlicher Aktivität auf die Fußdimension
Mehr ...

Heft 5/2009

  • Kinder und Sport im Fokus
  • Prävention von Übergewicht und Adipositas im Kindes- und Jugendalter - vom Modell zur Anwendung
  • Ambulante und stationäre Adipositastherapie im Kindes- und Jugendalter
Mehr ...

Heft 6/2009

  • Peking 2008 - Einsatz biomechanischer Messmethoden im Leistungssport
  • Verletzungen im deutschen Profifußball - eine Analyse auf der Basis von Medieninformationen
  • Degenerative Veränderungen der Fingergelenke bei Sportkletterern
Mehr ...

Heft 7-8/2009

Der 41. Deutsche Sportärztekongress in Ulm

  • Übersicht Sitzungen
  • Abstracts Deutscher Sportärztekongress Ulm 2009
Mehr ...

Heft 9/2009

  • Prävention allerorten?
  • Die kardiale Mehrzeilen-Computertomograhie: Gibt es eine Indikation in der Sportmedizin?
  • Körperliches Training und das 10-Jahres-CHD-Risiko bei Frauen über 65 Jahren mit metabolischem Syndrom
Mehr ...

Heft 10/2009

  • Erstbeschreibung der ventilatorischen und Laktatschwelle
  • Outcome-Effekte verschiedener Periodisierungsmodelle im Krafttraining
  • Experimentelle Bestimmung biomechanischer Belastungen bei Skifahrer-Kollisionen
Mehr ...

Heft 11/2009

  • Prävention setzt bei den Kindern und in der Schule an - Anette Schavan auf dem DGSP-Kongress in Ulm
  • Chronische Tendinopathie der Achillessehne- ein multifaktorielles Beschwerdebild
  • Knieverletzungen bei Frauen im Freizeitskilauf - Risikofaktoren und Präventivmaßnahmen im Überblick
Mehr ...

Heft 12/2009

  • Gesunderhalter oder Leistungsoptimierer?
  • 60 Jahre Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin
  • Neue Aspekte der Gefäßregulation: Erythrozyten und Durchblutungsregulation unter körperlicher Belastung
Mehr ...
 
zum Seitenanfang