DZSM

Gelistet in:

  • Research Alert
  • Focus On: Sports Science & Medicine
  • SciVerse Scopus
  • CrossRef
  • EBSCO SPORTDiscus
  • Google Scholar
  • Chemical Abstracts Service

Die Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin behandelt die klinische Praxis und deren angrenzende Felder im Sinne translationaler Forschung, die den Einfluss von körperlicher Aktivität, Bewegung, Training und Sport sowie Bewegungsmangel von gesunden Personen und Patienten aller Altersgruppen erforscht. Dies umfasst die Auswirkungen von Prävention, Diagnose, Therapie, Rehabilitation und körperlichem Training sowie das gesamte Feld der Sportmedizin und sportwissenschaftliche, physiologische und biomechanische Forschung.

Die Zeitschrift ist die führende und meistgelesene deutsche Zeitschrift für die gesamte Sportmedizin. Sie richtet sich an alle Ärzte, Physiologen und sportmedizinisch/sportwissenschaftlich interessierte Wissenschaftler aller Disziplinen sowie an Physiotherapeuten, Trainer, Praktiker und Sportler. Die Zeitschrift ermöglicht allen Wissenschaftlern online Open Access zu allen wissenschaftlichen Inhalten und viele Kommunikationsmöglichkeiten.

. .


Inhalt Heft 3

Editorial

A. Berg

Krafttraining auch bei Kranken und Alten

Originalia

Therapie von Knorpelschäden(Übersicht, Knorpel, konservativ, operativ, Therapie, Transplantation, OATS)
V. Martineck, A.B. Imhoff     

Hormonelle Regulation der Elektrolyt-Volumen-Homöastase bei unterschiedlichen Bedingungen und sportlichen Belastungsformen(Originalarbeit, Hormonelle Regulation, Volumenverschiebungen, Belastung, Orthostase, Immersion, sportartspezifische Auswirkungen)
M. Weiß, J. Jost, G. Volk, H. Weicker 

Krafttraining mit Älteren und chronisch KrankenPositionspapier der Sektion "Rehabilitation und Behindertensport" der DGSP (Positionspapier, Krafttraining, Ältere, Patienten, Belastbarkeit, Muskulatur)
F. Mayer, A. Gollhofer, A. Berg  

DSÄB Aktuell

Bericht: Gemeinsame Doping-Pressekonferenz des BISp und der NADA25.2.03 in Bonn

Aus der Literatur

Herzstillstand nach Marathon;Rotwein erhöht die Aktivität der gefäßprotektiven endothelialen NO-Synthase;Heimtrainingsprogramm für gebrechliche Ältere; Verbindung zwischen Fitness und CRP( 219 KB) 

Buchbesprechungen

Sports Nutrition (Handbook of Sports Medicine and Science, IOC Medical Commission) (Maughan RJ., Burke LM); Strength Training  for Sport (IOC Medical Commission) (Kraemer WJ, Häkkinen K, eds.); Schulterchirurgie, Operationsatlas (Fu F, Ticker JB, Imhoff AB)

Allgemeine Informationen

Hermann-Altrock-Stipendium 2003; Molekulare Mechanismen als Antwort des Skelettmuskels auf Training(Int. Symposium als Auftakt zum 38. Deutschen Kongress für Sportmedizin und Prävention in Potsdam); IX World Football Championships for Medical Teams - 2003 

Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen April bis Mai  2003

 
zum Seitenanfang