DZSM

Gelistet in:

  • Research Alert
  • Focus On: Sports Science & Medicine
  • SciVerse Scopus
  • CrossRef
  • EBSCO SPORTDiscus
  • Google Scholar
  • Chemical Abstracts Service

Die Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin behandelt die klinische Praxis und deren angrenzende Felder im Sinne translationaler Forschung, die den Einfluss von körperlicher Aktivität, Bewegung, Training und Sport sowie Bewegungsmangel von gesunden Personen und Patienten aller Altersgruppen erforscht. Dies umfasst die Auswirkungen von Prävention, Diagnose, Therapie, Rehabilitation und körperlichem Training sowie das gesamte Feld der Sportmedizin und sportwissenschaftliche, physiologische und biomechanische Forschung.

Die Zeitschrift ist die führende und meistgelesene deutsche Zeitschrift für die gesamte Sportmedizin. Sie richtet sich an alle Ärzte, Physiologen und sportmedizinisch/sportwissenschaftlich interessierte Wissenschaftler aller Disziplinen sowie an Physiotherapeuten, Trainer, Praktiker und Sportler. Die Zeitschrift ermöglicht allen Wissenschaftlern online Open Access zu allen wissenschaftlichen Inhalten und viele Kommunikationsmöglichkeiten.

. .


Inhalt Heft 9

Editorial

D. Böning

Sportmedizin an der Universität - quo vadis

Originalia

Neue Aspekte zum körperlichen Training bei chronischer Herzinsuffizienz(Übersicht, Rehabilitation, Ausdauertraining, Intervalltraining, Trainingsmethoden, Dosierung, Überwachung)
K. Meyer          

Sportimmunologie: Aktuelle Perspektiven für den Sportler (Übersicht, Lymphozyten, Neutrophile, Atemwegsinfekte, Vitamin C, Glutamin, Kohlenhydrate, Zytokine)
D. C. Nieman 

Der Einfluss der integrierten Rückenschule auf das Schmerzerleben von Rückenschmerzpatienten( Originalarbeit,  Prävention, Rehabilitation)
M. Leistner, R. Benz    

Standards in der Sportmedizin

Orthopädie/Traumatologie:Apophysenausrisse
R. Wolff

Innere Medizin:Das Sportherz
W. Kindernmann

DSÄB Aktuell

Kongressberichte

47. Jahreskongress des American College of Sports Medicine (ACSM)31. Mai. - 3. Juni 2000 in Indianopolis, USAund5. Annual Congress of the European College of Sport Science19. - 23. Juli in Jyväskylä, Finnland

Leserbrief zu G. Neumann: Physiologische Grundlagen des Radsports (DZSM 51 (2000), 169 - 175) Antwort       

Abstracts:      

Training, Overtraining and Regeneration in Sport        - From the Muscle to the Brain -       Internationales Symposium 26.10. - 28.10.2000 in Ulm              

Ankündigung:      

37. Deutscher Kongress für Sportmedizin und Prävention       27. - 30. September 2001 in Rotenburg a.d. Fulda       Informationen und Formular zur Vortragsanmeldung       Deadline 15.3.2001        Sport beim gesunden und beim kranken Herzen       28.10.2000 Saarbrücken       Symposium anlässlich des 60. Geburtstages von        Prof. Dr. W. Kindermannn       Informationen zum Programm     

Aus der Literatur

Rote Liste 2000.Laktatabbau auch verbessert, wenn vorher inaktive Muskeln bewegt werden.Bessere Gehirnfunktion durch Training im Alter - ein selektiver Prozess.Positive Auswirkungen von Training auf die Durchblutung über vermehrte Produktion von endothelialem Stickstoff.Das EKG des Sportlers - pathologisch oder physiologisch?  

Aktuelles zur Ernährung

(CMA)Obst und Gemüse gegen Schlaganfall

Personalia

Dr. med. Dirk Lümkemann neuer Generalsekretär der DGSP

Diplomverleihungen     

Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen Oktober bis November 2000

 
zum Seitenanfang