DZSM

Gelistet in:

  • Research Alert
  • Focus On: Sports Science & Medicine
  • SciVerse Scopus
  • CrossRef
  • EBSCO SPORTDiscus
  • Google Scholar
  • Chemical Abstracts Service

Die Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin behandelt die klinische Praxis und deren angrenzende Felder im Sinne translationaler Forschung, die den Einfluss von körperlicher Aktivität, Bewegung, Training und Sport sowie Bewegungsmangel von gesunden Personen und Patienten aller Altersgruppen erforscht. Dies umfasst die Auswirkungen von Prävention, Diagnose, Therapie, Rehabilitation und körperlichem Training sowie das gesamte Feld der Sportmedizin und sportwissenschaftliche, physiologische und biomechanische Forschung.

Die Zeitschrift ist die führende und meistgelesene deutsche Zeitschrift für die gesamte Sportmedizin. Sie richtet sich an alle Ärzte, Physiologen und sportmedizinisch/sportwissenschaftlich interessierte Wissenschaftler aller Disziplinen sowie an Physiotherapeuten, Trainer, Praktiker und Sportler. Die Zeitschrift ermöglicht allen Wissenschaftlern online Open Access zu allen wissenschaftlichen Inhalten und viele Kommunikationsmöglichkeiten.

. .


Inhalt Heft 10

Editorial

D. Schnell

50 Jahre sportmedizinische Weiter- und Fortbildung in Deutschland

Originalia

Mögliche Einschränkungen der Belastbarkeit durch das Atmungssystem(Übersicht, Belastungsinduzierte arterielle Hypoxämie, exzessive Belastung der Atemmuskulatur, Verteilung des Blutflusses, maximale Sauerstoffaufnahme, körperliche Leistungsfähigkeit)Erratum Tab 1: Heft 01/2000 eingearbeitet
J. A.  Dempsey, A.W. Sheel, P.A. Derchak, C.A. Harms   S         

Funktionelle Schulterprobleme und Muskelimbalancen beim Leistungssportler mit Überkopfbelastung (Übersicht, Schulter, Impingementsyndrom, Überkopfsport)
R. Schmidt-Wiethoff, W. Rapp. T. Schneider, H. Haas, K. Steinbrück, A. Gollhofer  

Die propriozeptive Fähigkeit der normalen und der instabilen Schulter(Originalarbeit, Propriozeption, Schultergelenk, Gelenkstellung, isokinetisches System)
I. Aydin, Y. Yildiz, C. Ä–zgürbüz, H. Yamur, Ü. Genc, T.A. Kalyon  

Standards in der Sportmedizin

Innere Medizin:Bewegungs- und Sporttherapie in der Ambulanten Herzgruppe (AHG)
B. Bjarnasson-Wehrens

Orthopädie:Schmerzen im vorderen Bereich des Kniegelenkes(Femoro-patellares Schmerzsyndrom, Chondropathia patellae u.a.) R. Wolff, L. Brechtel

DSÄB Aktuell

Kongressbericht "Sport and Health" Hannover, 31.7.2000

Leserbrief zu Schwerpunkt: Achillessehne (Dtsch Z Sportmed 51 (2000), Heft 5) und Antwort des Autors

Aus der Literatur

Auch die einmalige Gabe von Salbutamol erhöht die Leistung bei submaximaler BelastungCross-over-Effekte während Training und Detraining einer ExtremitätTrainingsprogramme für den älteren Menschen - immer ein Plus an körperlicher Aktivität und Gesundheit?Welche Intensität des Aufwärmprogramms ist ideal?Alter, Ausdauertraining und arterielle Compliance

Bewegungsmangel im KindesalterGesundheit und Fitness heutiger Kinder Besorgniserregend?
K. Ketelhut  

Personalia

Zum 60. Geburtstag von Prof. Dr. Hermann HeckProf. Nowacki als 2. Vorsitzender des Fakultätentages Sportwissenschaft wiedergewähltInternationale Auszeichnungen für Deutsche Nachwuchswissenschaftler

50 Jahre Sportärztebund Westfalen e.V.

Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen November bis Dezember 2000

 
zum Seitenanfang